Fotograf auf dem ConQuest 4 – Ein kleiner Rückblick

FT4Fotograf auf dem Conquest 4 – Ein kleiner Rückblick
(der Autor dieses Berichts stellt sich übrigens hier vor)

Nachdem das Tor zur Spiegelwelt aufgestoßen wurde und von den Spielern gänzlich neue Herausforderungen bewältigt werden müssen, bahnen sich auch für das Fototeam ein paar kleine Veränderungen an.

Zunächst möchte ich noch einmal Marc für seine bisherige Arbeit als Chef der Foto Crew danken. Mit dem Wachstum der Veranstaltung über die letzten Jahre ist auch das Fototeam größer und zusehends professioneller geworden. Marc möchte in 2014 mal wieder in Rolle unterwegs sein, und so habe ich mich breitschlagen lassen, Chef zu spielen und feierlich die Fliegenklatschen der Macht überreicht bekommen 😛

 

Zunächst ein paar Zahlen:

Produzierte CDs 2010: 1500              Anzahl Bilder auf der CD: 2500      Mitglieder im Fototeam: 12

Produzierte CDs 2011: 1700             Anzahl Bilder auf der CD: 1900      Mitglieder im Fototeam: 13

Produzierte CDs 2012: 1800              Anzahl Bilder auf der CD: 2100      Mitglieder im Fototeam: 14

Produzierte CDs 2013: 2000              Anzahl Bilder auf der CD: 2100      Mitglieder im Fototeam: 14

FT3

Nur nicht auffallen? Oder doch eher „den perfekten Winkel“ finden? 🙂

Wo viel Licht ist, da ist auch Schatten, weswegen ich kurz auf immer wieder aufkommende Kritikpunkte eingehen möchte:

Warum bin ich nicht auf der CD, ich wurde doch so oft fotografiert? Es gibt zu wenige Fotos von Lager X bzw. die Bilder sind im falschen Ordner?

Wir schießen pro Veranstaltung mittlerweile 30.000 Tausend Fotos, die irgendwie unter hohem Zeitdruck gesichtet und kategorisiert werden müssen. Die Fotografen machen von ihren Bildern eine grobe Vorauswahl, welche letztendlich durch die Bildsortierer nochmals gesichtet und in die Ordner auf der CD geschoben werden. Dabei gibt es einige Herausforderungen zu bewältigen:

Die Lager sind in den letzten Jahren größenbedingt immer mehr verwachsen, eine klare optische Trennung ist oftmals schwer möglich

In welchen Ordner schiebe ich denn nun das Bild? (z.B. ist ein Einzelportrait in einer Schlacht nun ein Schlachtbild oder gehört es zu Spielern oder NSC`s?, ist ein Gruppenfoto in einem Lager nun unter Spielern oder dem Lager ein zuzuordnen?)

Hier sind die Bildsortierer gefragt. Sie müssen sich mit dem Gelände auskennen, einen Überblick über die Lager haben, die Plotlocations kennen, Spieler von NSC`s unterscheiden können, etc. Dies ist also ein sehr verantwortungsvoller Job, welcher oft unterschätzt wird. Es ist keineswegs so, das man hier nur vor dem PC hockt und Bilder anstarrt, man kann und muss sich auch auf dem Gelände bewegen, um ein Gefühl für die Zusammenhänge zu bekommen. Gerade die ersten Tage auf der Veranstaltung sind in dieser Hinsicht noch lockerer, aber spätestens am Samstag haben Sie viel zu tun.

Durch die neue Lageraufteilung werden wir die Anzahl der Ordner reduzieren und versuchen, eine bessere Abgrenzung innerhalb der Kategorien zu erreichen.

FT1

Der Fotograf riskiert täglich alles für DAS Bild 😉

Warum ist Ritual x oder Spielszene y nicht auf der CD?

Trotz der Aufstockung des Foto Teams ist es leider nicht möglich, wirklich alles auf dem Gelände mitzubekommen. Wir sind zwar teilweise mit Funken ausgerüstet, aber oft erreichen uns Infos nicht oder zu spät. Oder wir warten eine Stunde, nur damit dann nachdem wir weiter gezogen sind nach 2 Stunden das Ritual doch noch startet. Also die ganz normale Conquest Zeitrechnung 😉

Die Distanzen sind auch nicht zu unterschätzen. Von unserem HQ bis in den letzten Winkel sind wir zu Fuß eine Viertelstunde unterwegs, von einem Ende des Geländes zum anderen sind es ca. 1,5 km. Unsere fittesten Fotografen sind pro Tag zwischen 20 und 30 km unterwegs!

Wir werden versuchen, durch eine bessere Absprache der zwischen Plotkoordination,  Film- und Fotocrew und den Spielleitern sowie einem eigenen Funkkanal mehr Szenen einzufangen.

Die Bilderqualität auf der CD ist nicht gut. Es gibt zu wenige / zu viele Bilder.

Hier gilt es, einen gesunden Kompromiss aus Arbeitsaufwand, Herstellungskosten und Verkaufspreis zu finden. Wir halten aktuell noch am Medium CD fest, da dieses sehr günstig ist und in annehmbarer Zeit gebrannt werden kann (wir jagen durch die drei 1:10 Brenntower 2000 CD`s innerhalb von ca. 8 Stunden)

Bedingt durch die Speicherkapazität und einer halbwegs vernünftigen Auflösung von 1800×1200 bekommen wir maximal 2500 Bilder auf eine CD.

Durch die Masse an Bildern, die gesichtet werden müssen bleibt i.d.R. nicht viel Zeit für eine aufwändige Bildbearbeitung, mehr als etwas Beschnitt und Helligkeit/Kontrast ist selten drin. Hier sind wieder hauptsächlich die Bildsortierer gefragt.

Wir als Fotografen müssen ebenfalls einen Kompromiss eingehen. Zum einen möchten wir die Spieler möglichst wenig stören, zum anderen natürlich auch gute Bilder schießen. Ich hoffe, wir haben einen guten Mittelweg gefunden.

FT2

Ich hoffe, ich konnte euch die Entwicklungen und Probleme der letzten Jahre einigermaßen transparent darstellen. Kleinere Neuerungen wird es sicherlich ebenfalls noch geben, aber da muss ich noch einiges abstimmen bzw. mir selbst erstmal klar werden 😉

Über weitere Ideen, Kritik und Verbesserungsvorschläge bin ich sehr dankbar, also immer her damit 🙂

Viele Grüße,
Ingo

Advertisements

6 Gedanken zu “Fotograf auf dem ConQuest 4 – Ein kleiner Rückblick

  1. Eine Verbesserung wäre vermutlich, schlicht keine CD zu brennen, sondern die Bilder online zugänglich zu machen, mittels eines verkauften Codes zum Beispiel.
    Man könnte theoretisch dann die Bilder sogar erst später zur Verfügung stellen oder auch – wenn gewünscht – bearbeitet.
    Wer dann auf das Medium CD zurückgreifen möchte, kann sich die Fotos selbst brennen oder ggf. Zugriff über andere Menschen erhalten.

    Ich persönlich mag die meisten Fotos auf der Foto-CD und die Fotografen machen einen tollen Job. Insbesondere, weil ihr es schafft, so unauffällig zu bleiben.
    Jetzt kommt mein ABER: in diesem Jahr waren einige Fotos auf der Foto-CD, die ich – wären es meine Bilder gewesen – kommentarlos gestrichen hätte. Ganz häufig in diesem Jahr gab es Bilder, deren Fokus nicht klar war, bzw. die keinen echten „Mittelpunkt“ hatten oder bei denen der Mittelpunkt verschoben oder verdeckt war. Ein bisschen, wie „aus der Hüfte“ geschossen.
    Das finde ich schade und trübt ein bisschen die ganze Arbeit, die ihr euch macht.

    Gefällt mir

    • Wir bekommen deutlich mit, wie stark die Fotos sobald sie einmal digital verfügbar sind kopiert und vervielfältigt werden – ohne dafür die Erlaubnis des Veranstalters oder der Fotografen zu haben. Das von Dir vorgeschlagene System würde wohl die (illegale) Weitergabe der Bilder bzw. des „Zugangs-Codes“ nur noch weiter steigern.

      Gefällt mir

  2. Lob auf die Fotografen beim Conquest.
    Seit 2007 sind wir jedes Jahr auf Conquest, auch 2015 und haben uns eigentlich seit 2009 immer auf den CDs gefunden. Nur 2014 irgendwie kaum.
    Auch wir machen jedes Jahr Conquest Bilder –
    http://drachenstreiter.de/HP2014/Galerie.html
    https://plus.google.com/photos/103865246340342240906/albums/6046663261731850865?authkey=CPLly5-YpO3VzAE
    Wobei wir uns bemühen viele Leute und eher Portraits zu machen.
    Ein undenkbarer Job, aber er macht Spass 😉
    Darum Respekt für eure Arbeit –
    https://plus.google.com/photos/103865246340342240906/albums/6046663261731850865/6046672326944438706?authkey=CPLly5-YpO3VzAE&pid=6046672326944438706&oid=103865246340342240906
    Nehme auch Fotografen aufs Korn ^^

    Gefällt mir

  3. Erst einmal Hut ab vor der Art der Fotografen. Und dass ihr nicht immer und überall vor Ort sein könnt, versteht sich auch 😉
    Vielleicht wäre es möglich, in Zukunft eine DVD statt einer CD zu nehmen, um mehr Fotos bzw auch eine bessere Qualität zu erzielen. Die Mehrkosten sind bei der verkauften Anzahl eher gering und ich denke, dass jeder auch bereit wäre, für 1-2 Euro mehr zu zahlen. Oder ihr verkauft einen Code (auf der CD) mit, wo man sich zusätzliche Fotos runterladen kann. Das könnte man auch gleich als Link auf der CD im Menü verlinken.

    Gefällt mir

  4. Ich muss euch auch mal ein Dickes Lob aussprechen. Ihr steht nur selten im Weg (bis auf Du, Ingo gelegentlich 😉 ). Für uns als SL ist es schön zu sehen wie die Anzahl der privaten Fotografen stark abgenommen hat, da viele mittlerweile sagen: Wozu fotografieren, die Bilder auf der CD sind eh besser. So machen die Leute meistens nur noch Bilder in ihrem eigenen Lager aber nicht mehr in der Schlacht, am APL oder sonstwo. Dies trägt wesentlich zum schöneren Ambiente bei als wenn bei einer Schlacht 100 Menschen mit Kameras am Rande stehen. Vielen Dank von den SL´s (und ich glaube da kann ich für alle sprechen). Ihr macht nen guten Job. LG Gebi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s