Fotograf auf dem ConQuest 3 – Hinter den Kulissen

Nachdem schon mehrere aus dem ConQuest-Team kleine Einblicke in ihre jeweilige Arbeit gegeben haben möchte ich dies auch mal für die Fotocrew machen. Einen kleinen Eindruck gab es ja schon in den zwei vorhergehenden Teilen:
Fotograf au dem ConQuest 2- Spaß, oder harte Arbeit?
Seelenfänger, oder gefangene Seele?
Daher gehe ich hier mal nach alter Frage-Antwort-Manier vor.

Wer ist eigentlich die Fotocrew?
Das ist ein kleines Team aus hochengagierten Berufs- und Hobbyfotografen. Geben tut es uns schon seit mehreren Jahren, aber ich bin erst seit 2006 dabei von daher beschränke ich mich hier mal auf die letzten Jahre. 2006 waren wir zu zweit, danach sind jedes Jahr so 2-4 neue Fotografen dazu gekommen. oder auch alte wieder aufgetaucht. Seit letztem Jahr gibt es zusätzliche zu den Fotografen auch Bildsortierer. Natürlich sortieren die Fotografen auch schon ihre jeweiligen Bilder vor, aber die Zusammenstellung der CD ist dann doch etwas aufwändiger als das man es nebenbei machen könnte. Daher gibt es diesjahr neben neun Fotografen auch ganze drei Bildsortierer (allesamt mit ConQuest-Vorerfahrung). Oh und wer sich fragt woher die „gefühlten“ weitere 200 Fotografen auf dem ConQuest kommen – das sind überwiegend Spieler/NSCs. Die paar Leute von der Fotocrew kann man an den Orga-Shirts und den dicken Kameras vor der Nase erkennen. 😉

Warum gibt es überhaupt eine Fotocrew?
Primär verfolgen wir zwei Ziele. Zum Einen die Dokumentation des ConQuest und zwar in der Form, dass wir möglichst viele Aktionen und Gesichter einfangen um sie passend zur Abreise auf CD gebrannt zur Verfügung stellen können (gibt’s dann für nen Fünfer als Souvenir an den Ausgängen des Geländes, oder später über das Internet zum Bestellen). Zum Anderen sorgen wir auch für einen Teil der Bilder, die auf der Webseite, in der Werbung, auf Messen, oder auch in der Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden und sorgen somit zusätzlich zur Mundpropaganda für ständig wachsende Spielerzahlen und somit ein größeres, lebendigeres und vielfältigeres Mythodea.

Und wie läuft das dann so bei euch ab?
Der Aufwand im Vorfeld halten sich bei uns halbwegs in Grenzen. Die Kommunikation unter dem Jahr beschränkt sich meist auf die Frage ob man beim nächsten Mal wieder dabei ist. Tobei und ich melden uns gegenseitig neue Kandidaten für die Crew und müssen leider noch viel mehr Leuten absagen. Zudem stimmen wir ab was an Material benötigt wird und wer es besorgt (nein, mein Whiteboard hab ich immer noch nicht bekommen *insider*). Dann kommt irgendwann das ConQuest und wir schleppen unser ganzes Zeug an. Die Ersten die ankommen machen die Fotozentrale einsatzbereit (Tische, Stühle, Verlängerungskabel, Steckdosen, Fliegenfallen und noch mehr Steckdosen). Danach startet die Dokumentation der Aufbauarbeiten auf dem Gelände. Da wir nicht viel mit Aufbauarbeiten zu tun haben ist es bei uns bis zum Time-In recht beschaulich. Wir verschaffen uns einen Überblick über das Gelände, Tragen interessante Motive zusammen die wir später unter bestimmten Lichtverhältnissen fotografieren wollen, sprechen uns mit einzelnen Spielern/Gruppen ab für spezielle Bilder, oder lassen uns auch gern für individuelle Fotos ansprechen. 😉 Sobald das Spiel dann läuft versuchen wir uns verstärkt an die Plots, oder besonders schöne Aktionen zu hängen. Schlachten bekommt man meist rechtzeitig mit, daher ist es leichter diese einzufangen. Nebenbei versuchen wir Portraits zu sammeln (besonders schöne, aufwändige, gelungene, auffällige und individuelle Outfits – und auch Leute die einfach nur cool „posen“ ;-)), machen Bilder von jeder größeren Gruppe die uns vor die Linse kommt und nehmen auch sonst alles auf, das irgendwie interessant aussieht. Freitagmorgen laufen bei uns die ersten Hochrechnungen von welchen Lagern wir noch Bilder brauchen und welche „Berühmtheiten“ uns noch fehlen. Zwischendurch kommen auch immer mal Ansagen von den Koordinatoren, oder Infos von anderen Teammitgliedern und Spielern/NSCs wann und wo was Cooles läuft und wir dementsprechend unbedingt dabei sein sollten.
So geht das dann bis Samstagabend und parallel werden die ganze Zeit die Bilder auf Laptops gezogen, vorsortiert, an die Sortierer weiter gegeben und von denen dann für die CD fertig gemacht. Ab Samstag 20-22 Uhr läuft dann in einer Tour der Brenntower und macht die CDs für den nächsten Morgen fertig wärend wir unsere wundgelaufenen Füsse schonen und das Ambiente in der Stadt mal ohne Kamera vorm Gesicht genießen. Naja, die meisten zumindest – ein paar bekommen einfach nicht genug. 🙂

Was motiviert euch?
Der Hauptgrund dürfte bei uns allen der Spaß am ConQuest selbst sein, mit all seinen Facetten und Besonderheiten und vor allem der Energie die alle Beteiligten hinein stecken. Hinzu kommen noch ganz individuelle Ziele. Verbessern der eigenen Fähigkeiten in Portrait-, oder Reportagefotografie. Manch einer sammelt Kontakte für spätere Fotoshootings. Dann gibt’s noch welche die neues/ausgefallenes Material für ihr Portfolio/ihre Webseite suchen. Ein paar wollen coole Bilder für ihre Ausbildungsprüfungen haben. Viele von uns haben auch ihre Freunde im Blick, die als Spieler/NSCs mit dabei sind. Gibt noch viele Gründe dafür und viel zu wenig dagegen, daher ist der Kern der Crew jedes Jahr wieder dabei. 🙂

Wie sieht das bei euch eigentlich so mit/in Zahlen aus?
– Crewmitglieder 2006-2010: erst 2, dann 4, dann 6, dann 8, diesjahr 12 Personen
– Bilder auf den CDs 2006-2008: 650-1200 Bilder
– Anzahl der 2009 gemachten Bilder: ca. 20.000, davon über 15.000 gesichtet, sortiert und 2500 davon bearbeitet und auf die CD gepackt
– Verkaufte CD’s 2006-2008: 350 bis 650 Stück (inklusiver Nachverkauf über Internet)
– Verkaufte CD’s 2009: 900 Stück (um 13Uhr ausverkauft) – da war unsere kleine PR-Aktion erfolgreicher als geplant/gedacht … freut uns natürlich um so mehr! 🙂
– gelaufene Kilometer: sicher nicht ganz so viel wie die Runner, aber mehr als die meisten anderen
– Stunden pro Tag im Einsatz: 10+, meist 14-15 Stunden – bei besonders schönem Licht/Wetter auch noch länger – ähnlich wie all die anderen Verrückten 😉

Wie sehen die Pläne für die Zukunft aus?
– die Strategie bleibt gleich
– das Team wird minimal aufgestockt (Bildsortierer)
– die Messlatte legen wir wieder uns ein wenig höher 😉
– die CD als Medium behalten wir dieses Jahr noch bei – für die Zukunft wird sich da sicher etwas ändern, da wir mit 2500 Bildern letztes Jahr schon and die Grenze der Datenkapazität gekommen sind
– die Bildergalerie mit Bildern der vergangenen Jahre und von den diversen Nebenschauplätzen (Jenseits der Siegel, Battleground) soll ausgebaut werden
– weitere Projekte (Kalender, Bildbände, „directors-cut-DVD“, und vieles mehr) sind möglich, aber das hängt davon ab was ihr euch wünscht, wie laut ihr das kommuniziert und ob ich das bei Tobei durch bekomme 😉

Wie immer werden Anregungen, Wünsche, Fragen, Lob und Kritik gerne angenommen – also her damit! 🙂

Euer Marc

p.s. Ja, ich stehe auf Smilies! 🙂

Like This!

Advertisements

6 Gedanken zu “Fotograf auf dem ConQuest 3 – Hinter den Kulissen

    • Hallo Frank,
      da antworte ich mal mit einem entschiedenen „vielleicht“! 🙂

      Mit der Truppe, die ich im Moment habe bin ich sehr zufrieden. Gelegentlich kommt es mal vor, das jemand verhindert ist, oder wir die Möglichkeit haben ein wenig aufzustocken. Von daher nehme ich Interessierte immer gerne mit auf die Warteliste.

      Was ich von dir dafür brauche sind:
      1. Deine Kontaktdaten
      – Name
      – Anschrift
      – Geburtsdatum
      – eMail
      – Telefon/Mobil

      2. Ein klare Darstellung davon, wie du dich in das Team einbringen willst. Im Moment haben wir sowohl Fotografen, wie auch Bildsortierer. Wir sind aber auch für andere Ideen offen. Ich für meinen Teil hätte für die Zeit vor und nach dem ConQuest gerne noch einen Mediendesigner, der uns nen schönes Menü für die Foto-CD erstellt, oder hilft Bildbände zu layouten, eine mögliche DVD zusammen zu stellen, oder ähnliches. Also überzeug mich und ich versuche dich ins Team reinzuboxen. 🙂

      3. Je nach Arbeitsbereich wäre eine kleine Arbeitsprobe gut.
      – bei Fotografen will ich unbedingt Bilder sehen!
      – Bildsortierer sollten schon mindestens einmal auf dem ConQuest gewesen sein, damit sie einen groben Überblick haben welche Outfits zu welchen Lagern gehören
      – Web-/Mediendesigner natürlich mit ner Webseite, oder sowas

      Die eMail geht an marc_goedecke@gmx.de

      Gruß, Marc 🙂

      Gefällt mir

    • Ne, Vorbestellen wird schwierig, weil die Nachfrage nach einer „möglichen“ DVD im Moment noch nicht abzuschätzen ist. Wenn allerdings mehr Leute so wie du grad Interesse signalisieren, dann setz ich mich vielleicht nach dem ConQuest hin und bastel eine zusammen. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s