Fourage (Teil 2 von 2)

Im ersten Teil sind wir näher darauf eingegangen, um was es sich bei der Fourage handelt und wie wir uns das Spielkonzept vorstellen. Heute möchten wir im Anschluss daran genauer erklären, wie das denn nun mit der Fourage genau funktioniert. Dies ist sozusagen das Fourage-Regelwerk: 


  1. Wie spiele ich mit dem Fourage-System

Was bringt es meinem Charakter/meiner Gruppe, Fourage zu besitzen?

Trossmeister

 

Nur ein gut versorgtes Heer kann effektiv kämpfen, deswegen bieten Fourage-Säcke bestimmte Spielvorteile, abhängig von der Art der (im Spiel) darin enthaltenen Ressourcen. Die Art des Inhalts (und damit des verbundenen Regel-Bonus) wird hierbei durch die Farbe des Siegels festgelegt (siehe unten).

Darüberhinaus soll die Fourage als Requisite für Eure eigenen, freien Spielansätze dienen: Als Handelsware, Kriegsbeute, als etwas, das euer Charakter bewachen, verkaufen, verspielen und ergaunern kann.

Was stellt Fourage im Spiel dar?

Unter Fourage versteht man allgemeine Vorräte und Materialien, die ein Heer mitführt, in unserem Fall Material für den Feldzug in die Spiegelwelt. Dies kann IT alles Mögliche sein: Säcke mit Rüben, Brennholz, Brot, Eisenbarren, Lampenöl, eben nützliche Dinge aller Art. Damit man mit diesen Ressourcen spielen kann, ohne tatsächlich wertvolle Dinge wie Lebensmittel zu verbrauchen, nutzen wir die mit wertlosem Füllmaterial gefüllten Säcke als Ersatz.

Woher kommen die Fourage-Säcke?

Die Fourage-Säcke werden von jeder Spielergruppe selbst im Vorhinein produziert und können vor Time-In (am Mittwoch von 10:00 Uhr -16:00 Uhr) bei der Trossmeisterei im Gegenzug für Bezugsscheine abgegeben werden. Die Trossmeisterei wird an einem zentralen Punkt des Banner des Trosses zu finden sein.

Wie sollen diese Säcke aussehen?

  • Die Fourage-Säcke sind einfache Jutesäcke mit der Aufschrift “Fourage”
  • Die Mindestgröße für den Jutesack ist 50*85. (Standard 25 kg Kartoffelsack)
  • Bitte verwendet dafür diese von uns bereit gestellt Schablone: Schablone_Fourage.
  • Vor Ort füllt ihr die Säcke mit nicht verderblichem sowie Regen festem Füllmaterial (Holz, Stroh,…)
  • Danach verschließt ihr sie gut mit einem Stück Seil.

In der Trossmeisterei können wir lediglich so hergestellte Säcke annehmen. Und ohne Säcke gibt es keine Bezugsscheine!

Damit die Fourage-Säcke dann noch einen Wert bekommen, wird die Trossmeisterei diese Säcke versiegeln und so Intime mit einem von drei Inhaltstypen “füllen”. Nur mit diesem Siegel ist es möglich, einen der unten genannten Regel-Boni zu bekommen. Ein Fourage-Sack ohne Siegel gilt als entleert. Wie das Siegel genau aussieht, wird derzeit aus Fälschungs-Gründen noch nicht bekannt gegeben  😉

Schablone2

Tipp: Eine einfache Papierschablone löst sich schnell beim Sprayen auf. Es sollte mindestens eine Pappe sein.

Kann ich auch ohne selbst-produzierte Fourage-Säcke / Bezugsscheine mitmachen?

 Ja, allerdings ist es schwerer an den Nachschub zu kommen.

Generell haben die Spieler des Banners des Trosses Fourage-Säcke zum freien Handeln. Insofern kann man im Tross sein Glück versuchen, dort welche zu kaufen.

 Ebenfalls können Fourage-Säcke auf allen möglichen anderen Wegen von anderen Spielern erhalten werden: Gestohlen, getauscht, erhandelt, erbeutet… mit den entsprechenden Konsequenzen natürlich.

 Sind Fourage-Säcke diebbar?

 Ja. Sowohl Fourage-Säcke als auch die Bezugsscheine sind diebbar. Aus diesem Grunde sind Fourage-Säcke auch immer im Spielbereich aufzubewahren.

Bitte keine Fourage-Säcke in eurem persönlichen Bereich aufbewahren, da sonst jemand es als Spielbereich interpretieren könnte.  Bitte nutzt die Fourage-Säcke auch nicht um OutTime wertvolle Dinge zu lagern  😉

 Wie beteilige ich mich als Spieler des Banners des Trosses an dem Fourage-Spiel?

Spieler aus dem Banner des Trosses können genauso wie alle anderen Spieler Fourage-Säcke vorbereiten und schauen auch vor Spielbeginn zu den oben genannten Zeiten bei der Trossmeisterei vorbei. Anders als bei den übrigen Spielern wird die Trossmeisterei die Säcke aber schon vor dem Spiel versiegeln und die Tross-Spieler können sie direkt wieder mitnehmen und für den freien Handel nutzen.

 Wie ist der Ablauf des Spiels für mich oder meine Gruppe als Nicht-Tross-Spieler?

  1. Du bereitest vor dem ConQuest die Fourage-Säcke vor.
  2. Du gibst deine Säcke vor Time-In bei der Trossmeisterei ab und erhältst dafür Bezugsscheine.
  3. Im Spiel kannst du zu den Öffnungszeiten der Trossmeisterei deine Säcke komplett oder einzeln abholen oder dir liefern lassen.

Bedenke dabei, das es einerseits gut ist selbst ein kleines Fouragelager zu haben, damit du schnell auf die Ressourcen zugreifen kannst und andererseits, dass eine zu große bei dir gelagerte Menge an Fourage auch bewacht werden muss. 

  1. Du brichst das Siegel deines Fourage-Sackes und kommst in Genuss des Regel-Bonus.
  2. “Entwertete” Fourage-Säcke kannst du zu Verwaltungszeiten bei der Trossmeisterei erneut gegen Bezugsscheine eintauschen.

2. Welche Typen Fourage gibt es?

Es wird 3 verschiedene gesiegelte Fourage-Säcke geben.

a) Verpflegung

In Fourage-Säcken mit Verpflegung findet ihr Nahrungsmittel wie Brot, Bier, oder sonstigen Proviant.

Durch das Brechen des Siegels füllt ihr eure (intime) Vorräte wieder auf und ermöglicht euch und 4 weiteren Personen eine gute Mahlzeit!

  • Das Brechen des Siegels bewirkt, dass 5 Personen je einen Zusatz-Lebenspunkt
    Verpflegung

    Ohne Mampf kein Kampf!

    bekommen.

  • Der Wert ist nicht kumulativ, sprich es kann nicht eine Person 2 oder mehr LP hinzufügen.
  • Es kann maximal 1 Mal am Tag pro Spieler genutzt werden und kann nicht über die Maximalanzahl gemäß Regelwerk hinauskommen.
  • Der Zusatz-LP verfällt nach einem Tag (einmal Schlaf).
  • Gilt nicht als Heilung einer Wunde.

b) Munition

In Fourage-Säcken mit Munition findet ihr die dringend benötigten Pfeile und Bolzen, um eure Köcher für die Schlacht aufzufüllen.

Natürlich kann man Munition auch vor Ort herstellen, aber durch gute Vorbereitung spart man Zeit, wenn es mal knapp wird!

  • Das Brechen des Siegels bewirkt, dass 20 Pfeile/Bolzen (alternativ 10 Schuss Belagerungsmunition) wiederverwendet werden dürfen.

c) Rohstoffe

Die Spiegelwelt ist eine karge und öde Welt. In Fourage-Säcken mit dem Rohstoff-Siegel findet ihr alles Nötige um euer Lager zu gestalten, euren Gewerken nachzugehen oder um zum Beispiel eure Verbände aufzufüllen.

Der dritte Typ ist extra „freier“ gewählt um Freiraum für Spiel zu generieren:

„Wir brauchen für die Feierlichkeit heute Abend noch dringend 3 Sack Rohstoff-Fourage oder die Gäste bekommen nichts zu Essen!“

  • Brechen des Siegels führt dazu, dass generelle Rohstoffe in der Spiegelwelt wieder genutzt werden können: Feuerholz, Kerzen, Nägel, Verbände usw.
  • Diese Art von Rohstoff hat (sofern keine SL etwas anderes sagt) keinen direkten regelrelevanten Vorteil, kann also keine Lebenspunkte herstellen oder ähnliches.

3. Sonstige Fragen zur Fourage

Ist dieses Fouragespiel intime überhaupt logisch?

Ja, ist es. Traditionell besaß jeder Kriegszug einen Tross in dem jeglicher Nachschub zusammgenfasst wurde und der vom Heer besonders geschützt wurde.  In unserem Fall sammeln sich die Siegel und andere Gruppierungen vor dem Portal um dann gemeinsam in die Spiegelwelt zu ziehen. Mit der Abgabe der Säcke vor dem TimeIn stellen wir dar, das all diese Truppen ihren Nachschub dem Tross anvertraut haben. Einmal angekommen verbrauchen die Banner nach und nach die nötige Fourage.

Was passiert nach dem Spiel mit den Säcken? Wie bekomme ich meine selbstgemachten Säcke zurück?

Die Säcke werden nach dem Spiel entleert und an zentraler Stelle gesammelt, so dass sich jeder dort wieder eine entsprechende Anzahl mitnehmen kann und soll. Nicht abgeholte Säcke werden nicht eingelagert.

Säcke2

Einmal wieder ausgeleert, sind die Säcke leicht zu transportieren

Wir hoffen, dass viele Spieler sich am Fourage-System beteiligen und dementsprechend viele Säcke von Hand zu Hand gehen, getauscht, verbraucht und gestohlen werden. Aus diesem Grund ist es aber auch für uns unmöglich, jeden einzelnen Sack nachzuverfolgen und später wieder seinem ursprünglichen Besitzer zuzuordnen – rechnet damit, dass eure Säcke am Ende teilweise nicht mehr auffindbar sein werden.

Wir vertrauen da auf euch als Spieler, es wäre toll, wenn am Schluss jeder ungefähr wieder so viele leere Säcke fürs nächste Jahr mitnimmt, wie er mitgebracht hat.

Das war es auch schon! Wie auch schon im ersten Teil erwähnt: Bitte versteht das ganze System als ein erstes Modell. Natürlich werden wir es durch die Erfahrungen auf dem ConQuest anpassen und weiter entwickeln.Insofern freuen wir uns über jegliche konstruktive Kritik!

Okko
(Für das Plot-Team und die Heereswacht)

Advertisements

13 Gedanken zu “Fourage (Teil 2 von 2)

  1. Hallo, ich finde das Fourage-Konzept super, nur stelle ich mir 2 Fragen:
    1. Das Stroh, bzw. Holz zum Füllen der Säcke ist auf dem Conquest vorrätig? In unseren Wagen passt das wohl nicht mehr rein.
    2. Wie wollt ihr die Säcke auf dem Conquest bis zur Abholung lagern? Trocken wäre schon schön, denn sonst züchten wir am Ende alle Champions oder Schlimmeres.

    Gefällt mir

    • Hallo Althea,
      zu 1: Es gibt ja den Strohverkauf. Insofern könnte man damit beispielsweise füllen.
      zu 2: Wir werden da was bauen, das die Säcke einigermaßen trocken lagern 😉 Grundsätzlich war ja die Bitte nichts Verderbliches als Füllmaterial zu nehmen.

      Beste Grüße

      Okko

      Gefällt mir

  2. Hallo
    Eine Frage gibt es vor Ort füllmaterial für die Säcke oder muss dies mitgebracht werden?
    Stroh wäre ja das optimale und wenn ja sind da kosten mit verbunden?
    Gruß
    Tobias.

    Gefällt mir

  3. Was ich mich grade Frage: Können Ressourcen auch Waffen und Rüstungen sein? Denn das wäre neben den Grundlegenden Versorgungsgütern für mich das Logischste Nachschub gut…

    Und ist es tatsächlich geplant das man seine eigenen Fourage Säcke bekommt? Macht es also Sinn die Hübsch zu machen? (Gruppen/Siegel Symbole etc.)

    Gefällt mir

    • zum ersten Teil:
      Ja in den Ressourcen-Säcken könnten natürlich auch Ersatzteile für Waffen oder Rüstungen sein. (Lederriemen, Metallteile, Klingen, etc..)
      Oder wenn das Spiel mit Handwerkern oder die eigene Reparatur nicht so deins ist, könnte es auch kompletter Ersatz sein.

      und zum zweiten:
      Nein, genau das können wir leider nicht garantieren. Wenn ihr eingangs Fouragesäcke abgebt, dann habt ihr nur ein Recht darauf die gleiche Menge im Spiel wieder zu bekommen, nicht aber die exakt gleichen Säcke. Das würde schlichtweg die Logistik sprengen.
      Dennoch freuen wir uns natürlich über jeden hübschen Sack im Spiel 😉

      Gefällt mir

      • Vielen Dank ^^

        Komplette Rüstungen etc. würden besser zu unserem Gruppenkonzept passen als Ersatzteile deshalb die Frage ^^

        Aber da ich mir das mit den Säcken so gedacht habe macht es wohl wenig Sinn z.B. nen Siegel Symbol drauf zu machen ^^ Wär ja sehr komisch wenn die Rosen Säckeweise West Fourage wegschleppen etc.

        oder wenn im Tross überall Ost Fourage zu kaufen wäre g

        Gefällt mir

  4. Ich gehe davon aus dass man auch mit dem zusätzlichen Fourage-Lebenspunkt nicht über die Maximalzahl hinaus kommen kann.
    Eigentlich selbstverständlich, sollte aber vielleicht ergänzt werden, denn Regelfüchse gibt es immer.

    Ich finde das Fourage-Konzept ist eine schöne Möglichkeit mit der auch Low-Power-Spieler den fehlenden Grund-Lebenspunkt in der Spiegelwelt ausgleichen können, ohne ihren Charakter total verbiegen zu müssen 🙂

    Gefällt mir

  5. Schön, Buff-Food, wie damals in Naxxramas. 😉

    P.S.:
    Kerzen und Feuerholz wiederverwenden? Das ist mal ein Trick den ich gerne sehen würde. 😀

    Gefällt mir

    • Es ist etwas unglücklich formuliert, aber natürlich wird es nicht „wiederverwendet“. Gemeint ist eher, das es durch die Mitnahme von Nachschub wieder möglich ist Feuerholz, Kerzen etc.. in der Welt, in der es solche Dinge kaum gibt, zu verwenden.
      Und klar kann man WoW-Vergleiche anstellen aber eben genauso gut mit realen vergangenen Heerzügen, in denen die Männer am Vorabend der Schlacht eine Extra-Ration Rum bekamen, bevor sie die Mauern der feindlichen Burg erstürmen sollten…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s