JDS 2018 – Ein Rückblick

Nach dem JDS ist ja immer auch vor dem ConQuest und damit bleibt nicht viel Zeit, groß zurück zu blicken. Alles in allem gibt es auch nur wenig zu beklagen denn aus Sicht des Teams erlebten wir eine durchaus angenehme Veranstaltung ohne große Hindernisse oder Probleme. Ich möchte auch nur kurz auf einen Punkt zu sprechen kommen, bevor ich eine kurze Zusammenfassung der Ereignisse gebe.

Das lief aber nicht so, wie die SL wollte!

Die Sepohr Assil waren natürlich auch auf dem Konvent vertreten.

Viele denken ja immer, dass wir uns ärgern, wenn ein Plot „nicht so läuft wie die SL es will“. Konkret war das auf dem JDS das Ende des „Elementarwettstreits“, bei dem zum Schluss Spieler und Tribes gemeinsam den Wettstreit an sich boykottierten und dadurch unentschieden beendeten. Dies fand aber natürlich vollständig im Spiel statt und wurde von keiner Partei ins OT gezogen.

Alex und ich, die wir vor Ort Plot-Koordination gemacht haben, fanden das eine SUPER Lösung für diesen Plot. Woher kommt also immer die Vorstellung, hier würde es irgendwo „Spieler gegen SLs“ heissen?

Zum einen wird vermutlich häufig die Spielleitung mit der Spielwelt gleichgesetzt. Es ist ja schließlich auch der Job der SL, die Welt konsequent auf die Handlungen der Spieler reagieren zu lassen. Im vorliegenden Fall fanden natürlich die Quihen Assil (Elemente) es gar nicht gut, dass ihrem Wunsch nach einem Wettstreit unter den äußeren Elementen nicht entsprochen wurde. Doch die Tatsache, dass die Elemente womöglich etwas vergrätzt sind, bedeutet doch weder, dass die SL danach sauer oder traurig ist, noch dass hier irgend ein „Plan“ nicht aufgegangen ist.

Wir schreiben kein Drehbuch sondern ein Setting. Ab Time-In ist das Plotbuch / Plotheft eine Rettungsschnur und vielleicht auch ein Roter Faden aber NIE eine vorgegebene Abfolge von Ereignissen. So lange sich Spieler auf das Setting einlassen und damit spielen hat die SL schon alles richtig gemacht und „gewonnen“.

Und ja, uns ist durchaus bewusst, dass das Thema „Elementwettstreit“ oder generell manche Auswirkungen des Metaplots „Wettstreit der äußeren Vier“, der schon seit 2014 immer wieder auftaucht, bei einigen Spielern für Begeisterung und bei anderen zu kritischer Ablehnung führen. Aber da sind die Geschmäcker nun mal unterschiedlich und wir bemühen uns sehr, immer Alternativlösungen zuzulassen (wie etwa auf dem JDS passiert) oder allgemein Gegenplots oder ganz andere Themen parallel anzubieten (wenn man nicht gerade Mitray’kor, Tribe oder FDE Träger ist und manchmal einfach in den Konflikt gesaugt wird).

Was ist eigentlich passiert?

Das JDS 2018 lag an einem besonders historischen Zeitpunkt: Kurz nach Ende der ersten Chroniken Kampagne und kurz vor Abschluss der zweiten CQ Kampagne. Da gab es natürlich reichlich Inhalte und Stoff für Geschichten… Wie jedes Jahr gehen wir davon aus, dass viele von Euch nur den Teil des Plots mitbekommen haben, an dem sie direkt beteiligt waren. Und die IT Gerüchteküche überschlägt sich schon mit unterschiedlichsten Versionen und Wahrheiten. Um zumindest OT ein paar für den weiteren Verlauf der Mythodea-Gesamtkampagne relevante Ereignisse klarzustellen, gibt es hier erneut eine kurze Übersicht:

Diese folgenden Punkte sind teilweise nur verständlich, wenn man zumindest einen Teil des Plots vor Ort mitbekommen hat. Die vollständigen Geschichten hier nieder zu schreiben würde jeden Rahmen sprengen und ist auch nicht Sinn dieses Posts. 

  • Zwei kurze Erschütterungen des Elementgefüges während des Konvents deuteten darauf hin, dass erneut an der verborgenen Tirolit-Mine geschürft wurde – doch leider konnten die Täter nicht dingfest gemacht werden. Der Schaden scheint sich jedoch in Grenzen gehalten zu haben.
  • Der Stadtrat hat gemeinsam mit Bürgermeister Breitenstein beschlossen, dass Holzbrück ein Kurort wird und zukünftig Bad Holzbrück heissen soll (mögliche Kurtaxen-Aufschläge für alle Besucher im nächsten Jahr sind noch in Abstimmung)
  • Der Mythodea weite Handel mit Zollmarken wird immer bekannter und routinierter, Kinderkrankheiten wurden identifiziert und bearbeitet
  • Es tauchte eine große Stückzahl Falschgold im Umlauf auf. Zwar konnten einige Münzen konfisziert werden, der Urheber ist jedoch immer noch auf freiem Fuß
  • Der Mörder, welcher nun schon im dritten Jahr seinem Werk nachgeht, wurde ERNEUT nicht geschnappt. Seine Spur verläuft sich immer mehr und Hinweise von vor zwei Jahren sind heute kaum noch etwas wert…
  • Grün-Gold Terra 04 ist neuer Pokalmeister im Pompfball.
  • Die Organisatoren des Pompfball Pokalturniers konnten von Tiroli überzeugt werden, auch im Folgejahr ein Turnier auszurichten – unabhängig davon, welches Siegel das Konvent veranstaltet.
  • Das Konvent verlief ruhig und zur Zufriedenheit aller Beteiligten
  • Es bewarben sich acht Frauen um das Amt der Ost Nyame; nach ausgiebigen Prüfungen ist Sophia von Seewacht neue Nyame des Ostens.
  • Der Wettstreit der Elemente wurde ausgerufen und die Völker traten mit ihren Verbündeten gegen einander an. Ignis schied früh aus und Terra schien zu gewinnen, als alle Völker einvernehmlich den Wettstreit abbrachen.

Der diesjährige Gastgeber war das Goldene Reich des südlichen Siegels.

  • Ein wichtiger und ausschlaggebender Grund hierfür war ein zweiter, durchaus ernsterer Streit, welcher im Hintergrund ausgefochten wurde. Der Aspekt der Herrschaft, der seit Ankunft der Siedler fest in Ignis Reihen war, wird seit einiger Zeit von Magica beansprucht. Der Versuch, der Anhänger Ignis, diese Veränderng zu verhindern schien ausweglos – doch hatte er überraschend Erfolg!
  • Die Kinder der Freiheit machten erneut sehr auf sich und ihre Belange aufmerksam, sei es durch Gespräch, Flugblätter oder vereinzelte Aktionen.
  • Zahlreiche Gruppierungen beschäftigten sich fasziniert mit dem Dienervolk-Komplex und versuchten zu verstehen, wie er eigentlich funktioniert und was man tun kann um ihn abzuschwächen (oder zu verstärken).
  • Bei den Völkern konnte man erneut viel über deren Kultur und Bräuche lernen bzw. nützliche Ausbildungen beginnen
  • Die Razash’dai hatten die Taverne übernommen was von den meisten Anwesenden wohlwollend zur Kenntnis genommen wurde und zu einer insgesamt leidenschaftlicheren und gemütlicheren Stimmung rund um den Ausschank, das große Feuer und die Arena führte.
  • Timoriel und sein Würfel sind vernichtet. Der ehem. Ostmagier wurde von Katharina von den Wogen aus dem Osten gerichtet und verstarb kurz daruf. Auch sein Geschöpf Nejra, über deren mögliche Rettung viel diskutiert wurde, ist dabei ums Leben gekommen.

Unerwarteter Besuch aus der Goldenen Stadt.

  • Das Wissen, welches in dem Würfel verborgen war, verpuffte ebenfalls. Mehana Tahea von den Ouai versuchte möglichst viel davon noch zu retten, wie viel Erfolg sie dabei hatte bleibt aber noch abzuwarten.
  • Es wurde bekannt, dass das Ost-Archonat immer noch nicht frei ist und Pläne wurden geschmiedet, hier auf dem Sommerfeldzug für klare Zustände zu sorgen.
  • Die Träger der Xiane vervollständigten ihre Bindungen und lernten einiges über die Vergangenheit und Zukunft ihrer Amulette/Szepter.
  • Zahlreiche Bettler waren auf den Straßen Holzbrücks zu sehen. Scheinbar waren sie in einer Gilde oder etwas Vergleichbaren organisiert.
  • Am Rande trat Sim Galiadh in Erscheinung und sammelte Streiter für den Sommerfeldzug
  • Der Tunnel Terras zur Insel der Weltenschmiede wurde ausgiebig analysiert und es wurden mehrere Projekte gestartet, um ihn bis zum Sommerfeldzug voll einsatzbereit zu haben.
  • Der Streit um die Zukunft der Clava Avalgaar wurde beigelegt. Neuer Träger ist nun Richter Bo.

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den Ereignissen. Zu viel ist noch passiert auf dem JDS, und das meiste davon waren einfache kleine Geschichten, die zwar auch am Rande etwas mit größeren Plotsträngen zu tun hatten aber für sich genommen eher hinführend als weltpolitisch bedeutend waren.

Heidemarie Bullenrassler, Spielführerin von Grün-Gold Terra 04, und der errungene Pokal.

Eine Sache noch…

Besonders glücklich sind wir darüber, wie gut unsere „verlosten“ Plots angenommen wurden. Ein Projekt, dass wir in der einen oder anderen Form garantiert wiederholen werden! Hier wurden unter anderem…

  • Tabul al Raza ein Familienerbstück zurück gebracht
  • Der verborgene Schatz eines Diebes gejagt
  • belastende Dokumente gegen Tiroli gesammelt (aber nicht verwendet)
  • das organisierte Verbrechen Holzbrücks um ein paar Facetten erweitert
  • die Schattengilde durch zahlreiche neue Bewerber vergrößert
  • Spionage und Gegenspionage innerhalb des Stadtrats gefördert
  • Geheimnisse über die Bettlergilde in Erfahrung gebracht
  • und vieles mehr…

Wir freuen uns, dass es auch Euch so gut gefallen hat – zumindest liest sich das bisherige Feedback äußerst positiv – und können es kaum erwarten wenn es in 12 Monaten wieder heißt „Willkommen in (Bad) Holzbrück!“.

Feurige Grüße von den Akata!

Advertisements

2 Gedanken zu “JDS 2018 – Ein Rückblick

  1. Dieser Artikel ist eine Frechheit für ALLE die das Railroading, Das Retconning und die Vetternwirtschaft aus erster und zweiter Hand über Jahre mitbekommen haben.

    Ich habe kein Problem damit das es so ist… aber das mir auch noch dreist ins Gesicht gelogen wird ist nicht mehr als eine Frechheit, die den letzten Rest Integrität… die ich für LA als solches übrig hatte… todesstosst….

    Gefällt mir

    • Hallo Unbekannter,

      Ich hab Deinen Kommentar jetzt mal nicht zensiert, auch wenn das anonyme universal-ranten jetzt nicht so der feine Ton ist. Vielleicht wärst Du so nett und würdest den Rest der JDS Teilnehmer sowie das SL Team und die Orga mit ein paar Details erfreuen, was Du alles so schlimm fandest.

      Falls Du aber einfach nur trollen wolltest empfehle ich Dir Deinen Kommentar wieder zu löschen und Dein ConQuest Ticket zu verkaufen, da Du offensichtlich ja keinen Spaß mehr auf Mythodea Veranstaltungen hast.

      Mit freundlichem Gruß,
      Fabian

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s