Fundstück der Woche: Falsche Zitate (Mythodea Edition)

Auf Facebook gab es kürzlich einen explodierenden Thread in dem Spieler Zitate ersonnen und sie rein willkürlich Mythodeanischen Figuren zugeordnet haben. Da nicht jeder auf FB oder mit dem Thread-Inhaber befreundet ist, hab ich mal die Highlights herauskopiert. Viel Spaß damit 😉

"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz." - unbekannter Head

„Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.“ – ein unbekannter Head

„Man darf niemals ‚zu spät‘ sagen. Auch in der Politik ist es niemals zu spät. Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang.“  – Die Knochenkönigin (von Sarah M.)

„Niemand hat die Absicht ein Siegel zu öffnen“ – Argus (von Thomas J.)

„Der Weg zu allem Großen führt durch die Stille.“ – Sprichwort der Bracar Keltoi (von Daniel K.)

“Vertrauen ist der Anfang von allem“ – ein unbekannter Kell’goron (von Manuel M.)

„Ich bin ein Siedler!“ – Fileas Strongbow (von Manuel M.)

„Ordnung ist das halbe Leben“ – Amon Kharr, Herr des Schwarzen Eises (von Thomas J.)

„Wenn man nichts nettes zu sagen hat soll man den mund halten.“ – Ain Schwefelnieß, Regentin des Ostens (von Benjamin K.)

„Die Meinung dieses sogenannten Richters, die praktisch unserem Land die Durchsetzung von Gesetzen wegnimmt, ist irrwitzig und wird überstimmt werden!“ – Camiira (von Manuel M.)

„Das wird ein unvergesslicher Moment“ – Aniesha Fey (von Thomas J.)

„Ein bisschen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt.“ – Kashalee, Nyame des Nordens (von Benjamin K.)

„Wir sind hier, um die Demokratie zu erhalten; wir praktizieren sie nicht.“ – Sturmhart Eisenkiel (von Daniel K.)

„Gewalt ist niemals die Lösung!“ – Der Almahandir (von Thomas J.)

„Ich war zu keinem Zeitpunkt mit dieser Frau alleine.“ – Leomir Greifenkind (von Karl-Arnold B.)

„Das Feuer in seiner Seele soll man nie ausgehen lassen, sondern schüren.“  – Miriel, geliebtes Kind Aquas (von Sarah M.)

„Lass dir Zeit. Ist nicht so dringend.“ häufiges Sprichwort der Edalphi (von Daniel K.)

„Ich glaube, dass die langfristige Zukunft der Menschheit der Weltraum ist.“ – ein Boro Madar (von Daniel K.)

„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ – Larell Gaheris (von Sarah M.)

„Nicht die Vollkommenen, sondern die Unvollkommenen brauchen unsere Liebe.“ – Sephistikos, Schöpfer des SE (Benjamin K.)

„Ich bevorzuge kurze Sätze und vermeide es möglichst, ein Wort mit zwei oder mehr Silben zu gebrauchen, wenn es dafür auch eins mit einer Silbe gibt. Und wenn es geht, verwende ich Beispiele. Ein knappes Beispiel ist besser als eine lange Predigt.“ Roman von Staufenberg, Achenar (von Maximilian E.)

„Gute Grundsätze, zum Extrem geführt, verderben alles.“ – Orphalioth (von Daniel K.)

„Unsere Erwartungshaltung war sehr gering, aber wir wurden dennoch enttäuscht.“ – Mejana Taea, Ouai (von Daniel K.)

„Es kommt in der Politik nicht darauf an, wie eine Sache ist; es kommt darauf an, wie sie wirkt.“ – Ain Schwefelnieß, Regentin des Ostens (von Sarah M.)

„Ist der Hammer nur groß genug, erscheint jedes Problem wie ein Nagel“ – Answin Helmfried von Eichentrutz (von Benjamin K.)

„Mit dem Wissen wächst der Zweifel.“ – Timoriel Tegwaris, Vernichter Aniesha Feys (von Daniel K.)


Leider sind die Zitate bisher etwas sehr Ost-Siegel lastig. Aber vielleicht fallen Euch noch ein paar mehr ein? Ab in die Kommentare damit 😉

Advertisements

8 Gedanken zu “Fundstück der Woche: Falsche Zitate (Mythodea Edition)

  1. „Um mich für meine Autoritätsverachtung zu strafen, hat mich das Schicksal selbst zu einer Autorität gemacht!“ – Laird Emeline of Flowerfield

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s