Chroniken 2015 – Das Resümee

Das Chroniken ist 10 Tage her und es wird höchste Zeit für ein kurzes Resümee. Dabei stütze ich mich nicht nur auf Feedback das mich persönlich erreicht hat sondern auch auf Eure Erfahrungsberichte im Forum und auf Facebook sowie die Umfrage, die wir durchgeführt haben.

DSC_0022Vorab erst einmal VIELEN DANK für das durchwegs überaus positive Feedback. Bei 230 vollständig ausgefüllten Umfragen eine Gesamtnote von 1,8 zu bekommen bestätigt uns sehr darin, dass wir trotz des anstrengenden Wetters nicht allzu viel falsch gemacht haben. Im Folgenden fasse ich kurz Eure Bewertungen im Fragebogen zusammen und gehe danach auf einige Punkte ein, die Euch besonders wichtig waren. Die Zahlen im Klammern sind immer die von Euch vergebenen Schulnoten.

Anreise, Konzept & Gelände
Das Gelände wurde generell als äußerst gut bewertet. Die Entfernung war zwar nicht ohne aber die Weitläufigkeit und das Geländespiel haben es für fast alle den Weg wert gemacht. Die von uns getesteten LARP Konzepte (IT Anreise 1,9, Schlucht & Sumpf 1,5, IT Abreise 2,0 sowie keine Händler 2,2) wurden kamen alle gut an. Einzig das SC zu NSC Verhältnis wurde kritisch bewertet (3.2) und sind auch ein großer Verbesserungspunkt für nächstes Jahr!

Worüber wir auch nachdenken für 2016 ist eine Frühanreise zu ermöglichen. Auf Grund der wirklich mieserablen Feiertags-Situation werden wir das Con leider nicht auf 5 Spieltage verlängern können. Es wird aber voraussichtlich möglich sein schon am Mittwoch anzureisen. Mehr Infos dazu, sobald wir den Termin 2016 bekannt geben!

Einen Shuttleservice planen wir aktuell nicht, da dieser leider nicht wie auf einem Klein-Con durchgeführt werden kann (Personentransport-Genehmigungen sind nicht dein Freund). Aber wir haben mal auf die „Für 2016 prüfen“ Liste die Suche nach einem möglichen Bus-Service aus der Umgebung notiert.

DSC_0028Orga & SL Team
Auch unserem Team habt Ihr durchwegs gute Leistungen bescheinigt. Erreichbarkeit, Problemlösung und allgemeine Betreuung (2,0) waren gut, das 24 Stunden Orga Fenster fandet ihr sogar sehr gut (1,2). Wir denken nicht, dass es zu wenig SLs waren – schließlich führt ein größeres SL Team auch immer schnell zu Kommunikations- und Absprache-Problemen. Wir werden statt dessen versuchen, die Verteilung der SLs im Gelände noch weiter zu optimieren, damit diese erreichbarer und besser auf ihren jeweiligen Bereich vorbereitet sind (das erspart unnötige Rückfragen per Funk oder Suchen im Plotbuch).

Sanitäranlagen & Spielerlager
Alles in allem fandet ihr sie gut (2,0) aber habt Euch ein paar mehr gewünscht. Das Problem ist, dass wir hier nicht überall ausreichend Leitungen auf dem Gelände zur Verfügung haben um unbegrenzt zu erweitern. Neben der Taverne ist leider wirklich nicht Platz für mehr und wir halten den Weg hinauf zur „Schlucht“ wirklich für zumutbar.

Und wo wir schon bei „zumutbar“ sind: Wir halten alle Zeltplätze 2015 für absolut vertret- und zumutbar. Natürlich hatten wir denkbar schlechtes Wetter und natürlich würden wir den Hang gerne auf 0° planieren aber tja… so ist das Gelände halt. Die tollen Hügel haben eben auch Nachteile.

DSC_0038Das SC Lager wurde übrigens absichtlich nicht angegriffen und das wäre auch bei mehr NSCs nicht anders gewesen. Wir haben mehrfach gesagt: Der Plot ist da draussen, nicht hier drin. Wer am Lagerfeuer auf Plot wartet, wird keinen bekommen. Und dabei bleiben wir auch. Die Kritik, dass „draussen“ nicht genug Bedrohung war nehmen wir sehr ernst und wollen wir unbedingt verbessern. Dass es keine regelmäßigen nächtlichen Zombies im Lager gab war der Wetter- und NSC-Situation geschuldigt und tut uns Leid. Die Bedrohung im Lager werden wir aber auf Grund von OT Problemen (Kampf-Sicherheit, mangelndes Fairplay, etc.) nicht steigern.

Taverne
Diese hat mit einer super 1,8 abgeschnitten. Wir haben uns trotzdem vorgenommen, nächstes Jahr noch mehr Plots dort starten zu lassen damit sie stärker eingebunden ist und die zahlreichen „Einsteiger“ oder „Anfänger“ Plots leichter zu finden sind. Davon gab es nämlich sehr, sehr viele, sie wurden aber kaum gespielt (siehe unten). Besonders möchten wir noch einen Punkt klarstellen: Wenn wir eine Taverne auf einem Con haben bei dem es Bier zu festpreisen gibt und dann Spielergruppen zu uns kommen und ganze Kästen für ihr Lager kaufen wollen weil sie diese nicht selbst auf das Gelände transportieren wollten dann verstehen wir nicht ganz, wie man sauer sein kann, wenn wir nicht plötzlich das Bier zum Einkaufspreis verkaufen wollen (wo wir doch selbst Transport, Lager und Kühlkosten hatten). Auch sind wir nicht der Meinung, dass unsere Bierpreise unverschämt waren (2,1) und wir haben sogar vor Ort noch den Lager-Orgas angeboten Kästen für einen Mengen-Rabatt abzunehmen.

Freitag (4)

DSC_0010NSCs

Bei den Verfemten gefiel Euch besonders wie gut sie ausgespielt haben (1,8) und dass man OT meistens nicht von ihnen mitbekommen hat (1,8). Dass es insgesamt zu wenig Verfemte waren und das Bedrohungslevel zu niedrig war (3,6) entspricht auch unserer Meinung und wir überlegen schon fieberhaft, wie wir die NSCs für 2016 stärker anbinden können damit weniger spontan abspringen, nur weil das Wetter eventuell nicht optimal ist. Die Kostüme und Auftritte der neuen Fraktionen wurden durch die Bank gut bis sehr gut bewertet. Eure Highlights dabei waren Hagen (1,4), Letzte Banner (1,5), die Pestilenz (1,6), die Akata (1,6), Merth’yar (1,7) Cerenna (1,7) und die Freischärler (1,7). Allen anderen Fraktionen habt ihr „nur“ ein gut (1,9-2,1) gegeben. Hooray! 🙂

Plot
Auch die Inszenierungen im Plot wurden durchweg gut bis sehr gut bewertet. Von der Interaktionsmöglichkeit (2,5) über den Pyro/Licht Einsatz (1,9) bis hin zur Stimmverstärkung (1,7) schien dort alles zu passen. Die einzelnen Plots wurden allesamt recht gleichmäßig mit 1,9 bis 2,4 bewertet (ohne große Ausreisser). Viel Lob gab es für die Vielfalt (2,0), SL Betreuung (1,9) und den Kulisseneinsatz (1,9). Kritik hingegen im Bereich der „Einsteiger-Freundlichkeit“ (3,8 – die einzige „vier“ übrigens im ganzen Fragebogen 😮 ).

DSC_0307Aus den Kommentaren war auch gut herauszulesen wo es gehakt hat. Wir hatten im Spiel (wie auch im Fragebogen zu sehen war) 13 große Plotstränge. 6 davon waren für erfahrene Plotter und benötigten Vorwissen, die anderen sieben nicht. Ebenfalls waren nur 5 mit großen Aufgaben im Bereich Magie/Alchemie oder sonstigem Spezialfähigkeiten versehen. Die meisten Plots (8 von 13) waren im Grunde von jedem gleichermaßen anspiel- und lösbar.

Dass im Spiel unterschiedliche Plots von Spielern unterschiedlich gewichtet wurden – das ist der freie Spielverlauf in den wir uns nicht einmischen. Der kleine Kellerraum war z.B. nur ein Nebenplot für Magier und taucht in dieser Liste aus 13 Plots nicht einmal auf. Er wurde aber im Spiel „großgeredet“ und war plötzlich DER EPIC-MEGA-HAUPTPLOT. Genau das selbe geschah mit ein paar Plots die im Grunde von Spielern mitgebracht wurden – wie etwa das „Süd-Schild“, das auch nicht zum von uns geplanten Plot des Chroniken gehörte.

Wir haben einfach eine sehr aktive und langjährige Spielerschaft. Dort voll einzusteigen ist nicht so einfach und wir werden als SLs auch in der Zukunft diese Einstiegsmöglichkeiten nicht erzwingen (wie vereinzelt gefordert wurde). Wir haben und werden aber parallel dazu Plots anbieten, über die man sich selbst Zugang zum Plot erspielen kann. Diese wurden jedoch vor Ort von den meisten Spielern ignoriert, weil scheinbar „alle anderen und wichtigen Spieler“ sich um ein anderes Thema lieber kümmern. Hier würden wir uns über etwas mehr „ich schau mich mal selber um“ und weniger „ich such mal die bekannten Spieler und versuch mich dranzuhängen“ freuen.

Die Kritik „es war zu viel Plot“ hörten wir auch häufiger (aber genauso oft auch „war super, dass so viel Plot da war“). Dazu möchten wir nur sagen: Das Chroniken soll ein plotlastiges Groß-Con sein. Wir hatten ca. genauso viel Plot wie 2013 auf dem ConQuest – und da waren es fast 10x so viele Spieler. Wer da versucht über ALLE Plotstränge die Übersicht zu behalten wird (vermutlich) weiterhin scheitern. Aber zugleich können wir nur so gewährleisten, dass für jeden wirklich etwas dabei ist – ganz gleich welche Art Plot er oder sie bevorzugt.

DSC_0087Sonstige Kritikpunkte
Nachdem hier ja schon auf viel eingegangen wurde noch ein paar knappe Antworten auf einzelne Kritikpunkte die immer wieder herausgestochen sind.

  • Die Samstag Abendn Schlacht war zwar „gescripted“ aber hätte auf 5 (!) verschiedene Arten ausgehen können (von denen direkt zu Anfang der Schlacht noch 3 offen standen). Unser Lieblingsende wäre gewesen, dass Hagen von Xoros Kontrolle befreit würde und diesen dann erschlägt woraufhin alles zusammen bricht. Leider hat sich bis Samstag (ca. 16 Uhr) niemand wirklich um den Plot hinter der Verbindung von Xoros und Hagen gekümmert und auch viele andere (übrigens alle sehr Low-Power lastige) Plotstränge, die hier ein anderes Ergebnis herbeiführen hätte können wurden sowohl vor wie auch während der Schlacht schlicht ignoriert.
  • DSC_0227Ignis und Aeris standen dieses Jahr im Vordergrund. Das wird sich 2016 ändern. Vermutlich wird das ein Terra Jahr; wir wollen aber noch nicht zu viel verraten. Es hatte schon einen Grund warum (a) kein Magica Grab da war und (b) am Terra Grab kein großer Plot war ;-).
  • Das Konzept der IT Anreise (und vermutlich auch Abreise) wird fortgeführt und nächstes Jahr um die Erfahrungen von 2015 verbessert. Mehr Begegnungen, mehr Bedrohung, mehr für alle (nicht nur die erste Reihe). Und mit mehr NSCs und besserem Wetter schaffen wir das hoffentlich auch!
  • Der JDS Flyer mag das auf den ersten Blick suggerieren, die meisten Chroniken Plots waren jedoch völlig offen und ein paar Entwicklungen haben uns selbst vor Ort sehr überrascht (z.B. Lisa Verin, dass Xoros überlebt hat oder das Shir’tanaar Ende).

Fazit
Es gibt eine Menge Stellschrauben an denen wir das Con noch verbessern können und wir haben schon große Pläne für 2016. Vielen Dank für Euer Feedback, auch wenn es die eine oder andere Stilblüte hervor gebracht hat. Zu guter Letzt wollen wir Euch unsere TOP 6 davon präsentieren, bedanken uns noch einmal für ein wunderschönes Con mit Euch und freuen uns schon jetzt, Euch 2016 erneut in Bexbach willkommen zu heissen, wenn die „Chroniken von Mythodea“ in Runde 2 gehen!

DSC_0226

6: Bei der OT Endansprache wäre ein Megaphon sinnvoll gewesen. 
A: Ja, sagt auch der Fabs der danach heiser war. 

5: Leider NUR high-fantasy-Plot der von stinknormalen Leuten nicht zu lösen war. 
A: Stimmt. Bis auf die Freischärler… die Schatzkarten… das Gold im Fluss… die Hag-Kreise… das Letzte Banner… den Flammenden Pfad… den Meisterschützen… 

4: Eine weitere Schlucht wäre gut gewesen, am besten direkt am Haus!
A: Alles klar. Utopion hat sicher nichts dagegen wenn wir noch eine Panzerstraße quer über die Wiese bauen :-). 

3: Hagen hatte weder die Ausstrahlung noch das Aussehen, das einem Argus-Klon angemessen wäre. 
A: Liegt womöglich daran, dass er weder ein Klon war noch eine Verbindung zu Argus hatte :-). 

2: Plot SL waren über Funk schlecht bis gar nicht erreichbar. 
A: Hm… was mich zu der Gegenfrage bringt: Woher hattest Du ein Funkgerät?

1: Die Freischärler hätten besser in Sichtweite der Spieler statt dem Schädel die Rote Hand tragen sollen. Das hat zu vielen Falschmeldungen geführt!
A: Genial! Warum sind wir da nicht selbst drauf gekommen? 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s