Chroniken: Bedrohungslevel

Seit Herbst gibt es auf der Seite des „Chroniken von Mythodea“ regelmäßig neue Infos zum Konzept und wie wir uns dieses LARP vorstellen. Zuletzt ging es dabei um all das, was wir uns von unseren NSCs erwarten. Doch heute geht es um ein Thema, das sowohl NSCs wie auch SCs betrifft:

Seit heute ist auf der Website des „Chroniken von Mythodea“ Folgendes zu lesen:

3. Bedrohungslevel

Wie schon mehrfach erwähnt findet das Chroniken 2015 in Feindesland statt. Das bedeutet, dass alle Spieler Teil eines Stoßtrupps sind, der sich willentlich der Gefahr aussetzt, permanent vom Feind überrascht zu werden und grundsätzlich weiss, dass er in dieser Gegend nicht mit Verstärkung zu rechnen hat. Man kann sich also einfach festbeissen oder hoffen, nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Doch was bedeutet das für Euer Spielerlebnis konkret?

Nachtruhe vs. Spaß für Wachen: Werden Wachen aufgestellt, so könnte es passieren, dass Euch einige unangehme Überraschungen am nächsten Morgen erspart bleiben. Wir werden voraussichtlich auf 100-Mann-Angriffe um 5 Uhr morgens verzichten aber wer Spaß daran hat, die schlafenden Gefährten durchgehend zu schützen und Wache steht wird auch um 5 Uhr morgens noch etwas zu tun haben!

OT Zone Zelt: Es kann durchaus passieren, dass ihr innerhalb des bezelteten Bereichs angegriffen werdet. Bitte achtet in solchen Situationen besonders auf die Kampf-Sicherheit. Der Innenraum Eurer Zelte wird niemals angegriffen werden. Wir erwarten aber von allen Spielern, diese Tatsache nicht im Spiel als „Regel-Schlupfloch“ zu verwenden und Euch dort vor NSC Angriffen zu verbergen.

Schlachten in Zelt-Nähe: Obwohl wir es vermeiden wollen, kann es auch zu größeren Kampfhandlungen in der Nähe der Zelte kommen. In diesem Fall plädieren wir an Euer Fair-Play, Euch nicht zwischen den Zeltschnüren zu verschanzen. Die NSCs werden Euch dort aus OT-Sicherheits-Gründen nicht attackieren. Diesen Ort dann als letzten Rückzugspunkt und Verwahrungsort des Mega-Plotlösungs-Artefakts zu wählen sollte vermieden werden.

Tod von Spieler-Charakteren: Charaktere, die sich nicht in Gefahr begeben, werden das Chroniken mit hoher Wahrscheinlichkeit auch überleben. Ob Ihr dann viel vom Abenteuer und Plot mitbekommt ist natürlich fragwürdig. Charaktere, die sich gezielt in Gefahr begeben (etwa das Zeltlager verlassen und alleine oder in kleinen Gruppen das Gelände erkunden) müssen damit rechnen von Feinden angegriffen, besiegt und auch getötet zu werden. Auf Mythodea-Veranstaltungen gilt NICHT die Opferregel. Charaktere sterben nur einmal bei uns. Oder werden zu Helden…

Chroniken_Bedrohungslevel
Bildschirmfoto 2015-01-29 um 10.35.48Wie kam es zu diesen Einstellungen?

Letzten Monat haben wir auf Facebook mit einigen von Euch ausführlich über dieses Thema diskutiert (und sind auch bereit, die Diskussion hier im Blog etwas „öffentlicher“ fortzusetzen). Wir sind uns jedoch sicher, dass sich durch die Abstimmung dort, ein ganz gutes Stimmungsbild abgezeichnet hat (110 Teilnehmer, siehe Grafik rechts).

Nachtruhe auf einem LARP?

So etwas gibt es natürlich nicht wirklich. Wir werden kein Spiel unterbinden, selbst wenn es spät Nachts stattfindet. Wir raten jedem, der ungestört schlafen möchte, sich gute Ohrstöpsel mitzunehmen. Was wir jedoch garantieren können ist, dass Ihr weder von der SL noch von NSCs in Euren Zelten gestört werdet oder am Schlaf gehindert werdet. Der Knackpunkt hier ist: Was macht man, wenn morgens um 5 die Lagerwache panisch „zu den Waffen!“ ruft weil ein einzelner Untoter aus dem Wald gekuckt hat? In einem solchen Fall wird die SL nicht einschreiten und es liegt an jedem Einzelnen zu entscheiden, ob der eigene Charakter das gehört hat und wirklich zu Hilfe eilt oder es eben „überschläft“…

Das klingt nach viel Action. Ich mag aber keien Kämpfe auf LARP!

Wie schon beim Thema der iT Anreise geschrieben: Grundsätzlich raten wir in diesem Fall zu der Überlegung, ob es dann überhaupt Sinn macht auf ein Action/Abenteuer-Con zu fahren. Ein Großteil des zu erwartenden Reizes dieser Veranstaltung wird vom Spiel im Wald und auf den Wiesen liegen. Damit sind nicht nur Kämpfe sondern auch viele Plots, Rätsel und dergleichen gemeint. Aber die sind wie immer nicht unter Eurem Zelt vergraben.

Dürfen NSCs Todesstöße ansagen?

Um dieses leidige alte Thema auch hier kurz anzusprechen: Nein, NSCs werden keine Todesstöße setzen. Aber glaubt einer erfahrenen SL, dass dies das kleinste Problem Eurer Charaktere sein wird. Das bespielte Arreal ist groß, die Heiler meistens an der falschen Stelle und so ein Spieler-Charakter ist schnell verblutet… Und wenn Ihr Pech habt, erwischen Euch sogar noch die Khor’ottar oder Fleischnäher, bevor es soweit ist!

Angreifbare Lager und Spielgebiet (allgemein)

Es wird auf dem Gelände mind. 3 SC & NSC Lager geben. Mind. eines davon ist jedoch im Spiel „nicht da“. Wir bemühen uns diese so im Gelände zu platzieren, dass sie im Spiel nicht stören. Alle anderen Lager sind theoretisch durchgehend bespielt und auch angreifbar.

Für Bexbach-Gelände-Kenner: Wir planen, die sogenannte „Panzerstraße“ – die große Teerstraße mit den Sanitäranlagen – zu einer OT Zone zu erklären. Dadurch wird einerseits garantiert, dass Ihr in der Nähe der Duschen und Klos immer OT sein könnt und zugleich sicher gestellt, dass kein Aufmarsch, Angriff oder Plot relevanter Weg daran direkt vorbei führen wird.

Advertisements

11 Gedanken zu “Chroniken: Bedrohungslevel

  1. Also zuerst einmal habt ihr ganz unterschlagen, dass es für tote Charakter doch auch noch ne untote Alternative gibt 😉 und zum anderen ist der chraktertod, solange es niemand sl/nsc/anderer Spieler nicht explizit drauf anlegt und man sich nicht total dämlich an stellt in der Regel zwar möglich aber selten.

    Was die „Schummel“ Aussage betrifft…oder dass es nur spannend ist wenn man sterben kann oder der Charakter sonst ja keinen Grund zu handeln hat, dem entgegne ich – ich mag eh kein Wettkampfdenken und mein Charakter weiss eh nicht wie hoch die Sterblichkeitswahrscheinlich ist und hat auch auf dem df den Tod gefürchtet….mal abgesehen davon,was er natürlich niiiemals zugeben würde, vermeidet er schmerzen jedweder Art, egal ob ne schramme oder gefährlich.. 😉

    Gefällt mir

  2. Hm.. klingt nach einer sehr schönen Con, die für mich nur wies aussieht auf längere Sicht erstmal flach fällt.
    Bin leider einer von diesen „Ich möchte eine Con wens geht überleben“ Typen^^ Und da passt wie ihr es ja auch sehr schön beschrieben habt sone Schlachtencon eher weniger.

    Aber in dem Punkt mal eine Frage an alle hier, die schon länger larpen als ich: Wie ist das überhaupt wenn ein Char stirbt? Kann ja theoretisch immer passieren und dann isser weg.. schade um den Char aber gehört zum Leben. Nur wie macht man dann weiter? Ich z.b. habe nunmal nur einen Satz ausrüstung weil die scheiße teuer ist.. taucht man dann als Typ der fast genau so aussieht wie der erste nochmal auf? Nur das man dann keinen mehr kennt und völlig neu ist? Wär ja ziemlich beknackt. Den Rest der Con OT im Zelt zu warten wär aber noch beknackter. Primär aus dem Grund hab ich angst zu sterben. Weil man dann irgendwie nicht mehr weiter larpen kann.

    Gefällt mir

    • Hallo Kovu,

      Wenn es für deinen Charakter nicht gefährlich wäre, wo bliebe dann die Spannung? Wenn es um „nichts geht“, wofür kämpft er dann? Erfahrungs gemäß sterben auf Abenteuer-Cons keine 30% der Spieler (so wie es bei dir gerade etwas klingt). Aber wenn sicher wäre, dass niemand stirbt geht in so einem Setting schnell mal die Glaubwürdigkeit und vom Gegner ausgehende Gefahr flöten.

      Es ist eigentlich auf jedem LARP ratsam, eine simple Ersatz-Gewandung dabei zu haben um einen neuen Charakter anfangen zu können (falls der eigene Hauptcharakter verstirbt). Man muss dann ja nicht gleich einen altbekannten Helden spielen oder eine Figur, die vollständig ausgearbeitet ist. Es reicht ja auch, den Rest des Cons als Gardist oder in einer befreundeten Gruppe mitzuspielen.

      Nebenbei bemerkt gelten übrigens die meisten der oben genannten Regeln (z.B. „tot ist tot“) auch auf dem ConQuest. Nur halten sich dort Viele nicht daran, sondern spielen in Schlachten erhaltene Treffer nicht richtig aus oder sterben einfach nicht, sollten sie in der Schlacht besiegt werden. Bringt man es auf den Punkt so ist die korrekte Bezeichnung dafür Bescheissen. 🙂

      Lieben Gruß,
      Fabian

      Gefällt mir

      • Das es auf dem Conquest auch so ist weiß ich. Sagte ja auch nie, dass ich bzw mein Char dann nicht sterben würden wenn es mal passiert… nen schöner Chartot kann auch herrliches spiel sein. Nur da ich weder ein Held, noch ein Krieger bin stehe ich in Schlachten aufm CoM eher hinten.. mit Absicht. Wer überleben will kann eben keine epischen Taten in Kämpfen vollbringen. Das Setting oben klang so als wäre die Chance zu sterben 100 mal höher als aufm CoM und da wollte ich passen zum Thema dann mal die Erfahrungen anderer wissen wie das so ist mit dem Tot.

        Weil ich sag mal nen Plotspieler wie ich der sich aus schlachten wo es geht raus hält nimmt den Feind ja nicht blos toternst sondern versucht auch eben jenen tot wos geht zu vermeiden. Nach nunmehr 3 Jahren als Spieler beschäftigt man sich aber auch langsam mit dem „was wäre wenn“ Thema. Immerhin will man ja auch wenn der geliebte Char stirbt weiter Spaß haben am Hobby und nicht auf der Con dann doof im Zelt stehen und kein Plan haben was man nun bitte machen soll^^

        Ich glaube mein Projekt für dieses Jahr wird dann mal ein Zweitchar.. kann so wies klingt ja nicht schaden was in Reserve zu haben.
        Danke für die Infos. 🙂

        Gefällt mir

        • Tatsächlich rate ich davon ab, aus Angst vor dem eigenen Charakter-Tod nicht auf ein Con zu fahren. Natürlich gibt es Cons, bei denen die Veranstalter explizit zu „Einweg-Charakteren“ raten, da eine zu erwartende Charakter-Sterblichkeit von 50% oder höher vorliegt.

          Das ist auf dem Chroniken mit Nichten so. Es ist aber auch nicht mit dem JDS oder ConQuest zu vergleichen. Wir haben keine „mind. 5% / 10% müssen sterben, sonst war’s nicht cool“ regel. Wir möchten aber auch nicht sagen „macht euch keine sorge um eure Charaktere, die SL sorgt schon dafür dass keiner stirbt“.

          Ich hoffe das klärt die zu erwartende „Härteregelung“ etwas 😉

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s