Einheit oder nicht Einheit – das ist hier die Frage!

Quelle: www.LiveAdventure.deSeit Mitte August ist die neue Website online und wir haben Euch das veränderte Konzept des CQ 2014 vorgestellt. Banner statt Lager… Eisern, Entdecker, Tross, Einheit & Freie statt Elementar- und Ambientelager… und viele andere Änderungen die mehr oder weniger heiss diskutiert wurden.

Seit vergangenem Mai hatten wir uns eine Menge Gedanken darüber gemacht, in welcher Form die Banner im neuen ConQuest-Setting eingeteilt werden sollen. Wir hielten dabei auch Rücksprache mit den Siegeln und verschiedenen Lager-Orgas um deren Meinungen, Wünsche und Bedenken in die Planung mit einfließen zu lassen.

Vor allem die Banner-Namen spielten bei diesen Überlegungen eine große Rolle, denn damit würden sich unsere Spielerinnen und Spieler identifizieren. Wir waren uns bewusst, dass es schwer werden würde, wieder eine ähnliche Identifikation zu erreichen, wie es mit den Elementlagern über 10 Jahre lang gelungen war. Wir entschieden uns daher dafür, auf bereits bestehende Konzepte zurückzugreifen und die aktuellen politisch-moralischen Entwicklungen auf Mythodea zu berücksichtigen.

Dass es ein Banner der Freien und ein Banner des Trosses geben würde war relativ schnell klar. Ein Banner für die Abenteurer, Einzelgänger und Neumythodeaner sollte es auch geben – später nannten wir es das „Banner der Entdecker“. Blieben noch die Plotjäger, Kampagnenspieler und am stärksten im Hintergrund verankerten Spieler über. Der Begriff „Eisern“ schien uns gefestigt, bekannt und eindeutig genug um ihn zu einem Banner zu machen. Aber wie sollten wir das zweite große Banner nennen?

„Silbernes Banner“? Nicht nur ist, wie die Hintergrundfesten unter euch wissen, der Begriff „silbern“ auf Mythodea intime hochgradig umstritten, vielen Leuten würde dieser Begriff tatsächlich überhaupt nichts sagen. Er ist schlichtweg nicht so etabliert wie „eisern“ und könnte im lustigsten Fall auch noch eine Verwechslung mit dem Drachenfest herbei führen ;-).

Wir entschieden uns nach langer Diskussion für den Titel „Banner der Einheit“. Einheit als ein Begriff, der von denjenigen geprägt wurde, die aktuell das silberne Konzept auf dem ConQuest am stärksten bespielen.

Mit dieser Einteilung, hatten wir auch ganz klare Vorstellungen, was in diesen Bannern plottechnisch so passieren sollte: Das Eiserne Banner steht geeint im Kampf gegen die Verfemten, hier gibt es keine Kompromisse. Hier wird nicht taktiert oder verhandelt, hier wird ein Krieg gewonnen (hoffentlich ☺). Dieses Banner steht voll und ganz in der Gunst der Elemente.

Die Strategien der Silbernen (mit uns inzwischen gleichbedeutend mit dem Banner der Einheit) hingegen genießen nicht immer vollste Zustimmung der Elemente. Silberne lösen ihre Konflikte durch Verhandlungen, Diplomatie, Geschick, das Sammeln von Wissen und nicht zuletzt Intrige.

Diese Grundannahmen waren ständig in unseren Köpfen, sodass wir nicht bemerkten, dass die Bannerbeschreibungen auf der Homepage eine nicht ganz so deutliche Sprache sprachen. Zum Glück habt Ihr uns in zahlreichen Gesprächen und Mails jedoch deutlich gemacht, dass wir die Beschreibungen sehr missverständlich erstellt hatten. Für Viele schien das Eiserne Banner ein „Wir-laufen-den-Tivar Khar’assil-hinterher“ Banner zu sein, während das Banner der Einheit dasjenige war, indem sich alle anderen erfahreneren Mythodea-Spielerinnen und –Spieler versammeln sollten.

Da das aber so gar nicht unsere Intention war, haben wir uns die Texte noch einmal angeschaut und gründlich überarbeitet. Mit dieser Profilschärfung soll klarer werden, was Ihr in den Bannern erwarten könnt und was nicht – auch in Bezug auf den Plot der dort stattfinden wird (natürlich neben all den Geschichten die Ihr selbst mit auf die Veranstaltung bringt und die wir selbstverständlich nicht behindern werden, nur weil Ihr in einem entsprechenden Banner seid).

Wir entschuldigen uns für die möglicher Weise entstandene Verwirrung und bedanken uns vielmals für die ausführliche und sehr konstruktive Kritik bisher. Es würde uns freuen wenn Ihr die Zeit finden würdet, noch einmal über die (jetzt neuen) Bannerbeschreibungen zu lesen und zu überprüfen, ob das DAS Rollenspiel ist, mit dem Ihr auf dem ConQuest glücklich werdet.

Noch habt ihr Zeit zum überlegen. Mit dem „Viertelmanager“, den wir im Frühjahr 2014 zur Verfügung stellen werden, ist eine Umbuchung eurer Tickets vollkommen problemlos möglich.
Wenn ganze Viertel jetzt schon umziehen wollen, meldet euch einfach bei uns.

Und ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Con losgeht! 😉

Text & Bannertexte: Daniel Simons, Stefan Max & Fabian Geuß

Advertisements

5 Gedanken zu “Einheit oder nicht Einheit – das ist hier die Frage!

  1. „Die Strategien der Silbernen (mit uns inzwischen gleichbedeutend mit dem Banner der Einheit) hingegen genießen nicht immer vollste Zustimmung der Elemente.“

    Diese Aussage finde ich gefährlich, da sie im Grunde aussagt, dass nur der eiserne Weg elementtreu ist. Es gibt viele Leute. die durch die stark fanatische Färbung des eisernen Weges vor diesem zurückschrecken. Diese sollte man mit einer solchen Aussage nicht in Richtung Paktierer drängen!

    Gefällt mir

    • Sehe ich auch sehr kritisch, der absolute Großteil derer die ins Banner der Einheit gehen sind absolut Elementtreu, schlagen nur gegebenfalls einen anderen Weg ein als den Direkten mit der Waffe voran. Wir paktieren auch nicht mit dem Feind!

      Gefällt mir

      • Hallo Vortex, hallo Michael,

        ich glaube ihr missversteht die Aussage. 🙂
        Es ist ein großer Unterschied zwischen der Aussage: „Meine Figur glaubt elementtreu zu sein und zu handeln“ und „Das Handeln meiner Figur findet die vollständige Zustimmung der Elemente“.

        Sicherlich ist es für Figuren möglich der festen Überzeugung zu sein elementtreu zu sein und nicht eisern zu handeln. Aber das bedeutet schlicht, dass man sich von den „sicheren“ Auslegungen des Elementglaubens und den Handlungen von denen man 100%ig weiß, dass die Elemente sie wünschen (und die durchaus manchmal schädlich für Ruf und Leben der Figur, ihr soziales Umfeld oder sogar die Welt sein können) entfernt. Diese „sicheren“ Inhalte tauscht man gegen eine eigene Auslegung der Interessen der Elemente die „angepasster“ an das Zusammenleben und die realen Zustände der Welt sind, aber eben auf die Gefahr hin, dass man zwar evtl. mehr erreichen kann, aber die Elemente einen trotzdem nicht so toll finden, wie die Person, die den schweren und vielleicht sogar unsinnigen Weg gewählt hat.

        Letztlich balanciert sich hier einfach intelligentes Handeln gegen „göttliche“ Liebe aus und jeder Spieler darf natürlich frei wählen, was ihm wichtiger ist.

        Sollte die Aussage für den eigenen Charakter nun sein: Ich will überirdische Liebe und der Befehl der Elemente ist mir wichtiger als sozialverträgliches Handeln oder Gefahr für mich und meine Freunde, ist man bei eisern richtig. Sieht man den Willen der Elemente als groben Vorschlag den man nach belieben auslegen kann ist man bei Einheit richtig.

        @ fanatische Färbung des eisernen Weges: Dieses Problems sind wir uns vollauf bewusst und schreiben exakt deshalb auf der HP, dass der Wille der Elemente und der „richtige eiserne“ Weg in den Händen der Spieler liegt. Allerdings ist Fanatismus als Spielinhalt und seine Folgen zum Guten wie zu Schlechten natürlich ein deutliches Thema, wie im Einheitslager das Thema „Zweifel“ sehr viel stärker sein wird.

        Wichtig ist eigentlich nur, dass man sich bewusst ist, nicht (oder nur sehr, sehr schwer) beides gleichzeitig haben zu können. Es geht entweder die Liebe der Elemente oder die Freiheit der eigenen Handlung zu besitzen.

        liebe Grüße,
        Max

        Gefällt mir

  2. Hallo Dirk,
    die Frage nach der Führung ist auch keine die hier diskutiert wurde. Hier geht es um die Profilschärfung der Banner.

    Die Frage der Führung auf dem Conquest wird eine sein, die sich seit Jahren stellt. Es gibt auf dem Conquest ganze Lager ohne Avatar oder Archon (Söldner z.B. oder das Seefahrerlager) die zwar Identifikationsfiguren haben, aber deren Führung komplett in Spielerhänden liegt. Wenn ich mich richtig erinnere warst es sogar du, der gesagt hat, er würde nur einem charismatischen Spieler folgen, und keiner vorgesetzten NSC Figur.

    Ein charismatischer Spieler kann sich aber nur auf der Veranstaltung finden. Wir werden gewisse Strukturen für Plot- und Handlunsgvermittlung anbieten, und diese werden im eisernen Banner kampf- und elementaffin sein, im Einheitsbanner Wissens- und Intrigenaffin. Ob das dazu führt, dass das geamste Banner sich unter einer Führungsfigur schart, oder ob einzelne Viertel ihre eigene Führung finden, oder gar ein Heerführer sich für den gesamten Heerzug hervortut, dass wird eine Frage der Spielerschaft sein.

    aber jetzt bitte back to topic: Profilschärfung der Banner und dort angebotener Plot sind die Themen, nicht die Frage danach, ob wir versuchen wollen euch overpowerte NSC Figuren als Anführer aufzudrücken (die Formulierung mag allerdings einen Hinweis darauf geben, ob wirs tun oder nicht. ;))

    liebe Grüße,
    Max

    Gefällt mir

  3. Trotz allen Überlegungen erschließt sich mir noch nicht ganz, wie sich Live Adventure oder die Conquest Plotschreiber sich die Führung der Banner vorgestellt haben.
    Bisher gab es die Avatare oder die hochgepowerten Archonten die einem Lager vorstanden, 2014 müssen sich dann erstmal charismatische Anführer finden die ein Banner auf Linie bringen und wo mehr als die Hoffnung vorherrscht das sich z.B. beim Eisernen Banner genug Kampfwütige zusammen finden die bei einem NSC Angriff Gewehr bei Fuß stehen.
    Ob die Tivar Khar’assil nun gute Anführer eines ganzen Banners sind oder nicht wird sich zeigen aber ich denke mal die Orga weiß auch das Larper sich nicht durch Einschüchterungen oder der Gefahr das da ein paar Fanatiker sich ähnlich echauffieren wie 2012 im Wasserlager, leiten lassen.

    Man wird sehen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s