JDS 2012 – Der Rückblick

Quelle: www.taurusiuvavi.atEs ist schon wieder eine Woche her, seit wir uns auf dem „Jenseits der Siegel 2012“ gesehen haben und doch kommt es mir vor, als wäre es gestern erst. So viel ist passiert, so viel gabs zu erleben – und ja, das schreibt eine Spielleitung und kein NSC oder Spieler.

Die Veranstaltung wächst und verändert sich. Irgendwie sind wir nicht mehr das kleine 250 Personen Con, das Mythodea abseits der großen Ereignisse bespielt. Aber irgendwie schwingt bei allem was auf dem JDS passiert auch immer noch eben jene unschuldige Gemütlichkeit mit. Es ist auf jedem Fall spannend zu beobachten, wie sich die Veranstaltung – und vor allem die Erwartungshaltung aller Beteiligten – über die Jahre hinweg verändert.

Und wie immer werden solche Erwartungshaltungen jedes Jahr teilweise erfüllt oder auch enttäuscht. Daher ist es nun auch erneut an der Zeit ein paar Worte auf euer umfangreiches Feedback während der Abreise und danach im Forum zu finden.

Organisation & Logistik

An- und Abreise haben wieder fabelhaft geklappt – und das obwohl wir einen Tag vor Conbeginn noch unseren Parkplatz umplanen mussten. Die Zeltplätze waren ausreichend und ihr habt die Lager wirklich schön organisiert aufgebaut und sehr sauber hinterlassen (auch ohne Zeltplatzpfand). Egal wo man hin gelaufen ist – immer sah man ambientige Lagerplätze, vollständig ohne OT Kram und viele schöne Tafeln oder Sitzkreise. Großes Lob hier von uns an Euch!

Etwas Kritik bekamen wir erneut für die sanitären Anlagen. Zwar haben wir das Zuwasser-Problem inzwischen gelöst doch stellt  die Infrastruktur des Geländes unser Logistik-Team jedes Jahr wieder auf eine harte Probe. Woran wir auf jedem Fall bis 2013 arbeiten werden sind die Qualität der Toiletten, die Effizienz der Boiler im Haus und die vielfach gewünschten Ablagemöglichkeiten vor den Duschen.

Quelle: www.taurusiuvavi.at

Baumstammweitwurf vor der Wehrheimer Taverne – ein Riesenspaß!

Woran wir nicht arbeiten können und werden sind die „Feiertagspöbler“. Die wird es immer geben, da wir zwar auf den Wiesen Hausrecht haben aber unsere ungebeten „Besucher“ nicht von den öffentlichen Straßen verscheuchen dürfen. Da müssen wir einfach gemeinsam durch!

Sehr gefreut hat uns, dass ihr unseren Sani kaum benötigt habt und er in den paar Fällen dann auch wirklich schnell helfen konnte. Genauso freut uns, dass ihr mit den angebotenen Essmöglichkeiten auf dem Jahrmarkt, unseren unauffälligen SL T-Shirts und dem Gelände im allgemeinen erneut so zufrieden wart.

Plot & Spielleitungen

In diesem Bereich hat sich die Veranstaltung im Gegensatz zu den Jahren zuvor am massivsten verändert. Wir hatten echt damit zu kämpfen, dass ca. jede dritte „SL Anfragen“ (also Situationen, in denen Ihr nach einer SL gerufen habt) sich auf Situationen und Geschichten bezogen haben, die von uns im Vorfeld gar nicht geplant oder vorbereitet waren.

Im Grunde hatten wir eigentlich recht wenig Plot mit im Gepäck. Da war der rote Kodex und die Geschichte mit den Ignis-Splittern. Und noch eine ganze Reihe kleiner Ambientegeschichten die hauptsächlich auf dem Jahrmarkt passiert sind. Aber was dann gespielt wurde, war ein gänzlich anderer – selbst mitgebrachter – Plot. Da wurden uralte Geschichten ausgepackt, unvollendete Siedler-Con-Storys forgeführt oder Rituale und Pläne für das ConQuest 2012 vorbereitet.

Quelle: www.taurusiuvavi.at

Das Konvent der Elemente – diesmal vom Süden ausgerichtet.

Alles in allem Dinge, auf die man ein 15 köpfiges SL Team nur schwer vorbereiten kann. Wir hatten  zwar ausführliche Passagen im Plotheft zu den aktuell laufenden Kampagnenplots sowie womöglich angespielten CQ Plots, es war (und ist) jedoch unmöglich diese Gebiete umfassend festzuhalten. Noch dazu, da der JDS Plot ja eigentlich auch für alle diejenigen funktionieren soll, die NICHT im Kampagnenspiel oder auf Siedlercons tätig sind.

Auf die Kritikpunkte „wir mussten oft lange auf eine SL warten“ und „die SL Aussagen haben sich manchmal widersprochen“ können wir daher nur erklärend feststellen, dass es nicht so leicht war immer genau den Spezialisten im Team zu finden, der jetzt genau DIESEN speziellen Plot von vor drei Jahren oder JENEN Siedler-Con-Plot kannte.

Aber wie immer gilt: Gefahr erkannt – Gefahr (hoffentlich dann nächstes Jahr) gebannt :-). Diese Herausforderung erfordert ein paar kleine konzeptionelle Änderungen an der Veranstaltungen aber das bekommen wir auch hin bis nächstes Jahr. Und dabei können wir uns auch gleich Gedanken machen, wie wir eben jene Geschichten und Ideen wieder stärker mit Jahrmarkt & Konvent verknüpfen. Denn zwar war es wunderschön dass die Lager (insb. die vier Siegellager) so belebt und aktiv waren – zugleich hätte aber auch etwas mehr Stimmung und Besuch den anderen Attraktionen ganz gut getan.

Kämpfe & NSC Spielleitungen

Ganz gleich wie oft darauf hingewiesen wird, dass das JDS kein Schlachtencon sei, so stehen doch jedes Jahr hundert Gerüstete auf der Matte sobald einer „Eis!“ ruft. Etwas Schade war in diesem Jahr, dass sich häufig OT Gerüchte verbreitet und zu Frust geführt haben. Mehr als einmal hat irgendwer NSCs (mit OT Kennzeichnung) gesehen, das dann (vermutlich) aus Spaß im Lager gemeldet und drei Flüsterpost-Stationen später wurde der Befehl zum Ausmarschieren gegeben.

Zum einen hat dies dann dazu geführt, dass die Aufgerüsteten zehn Minuten später von der SL wieder ins Lager geschickt werden mussten und zum anderen wirkten die ersten „echten“ Kämpfe danach etwas übertrieben hart, als wollten Viele die Gelegenheit nutzen um extra fest zuzuschlagen – man weiss ja nicht wann es wieder was zu „prügeln“ gibt. Das führte dann natürlich bei den NSCs zu Unmut. Alles in allem hätte das deutlich schöner laufen können und lässt uns weiter überlegen, die Kämpfe auf dem JDS noch stärker zu reduzieren.

besch

Um ein Ritual zu schützen zogen Elementstreiter gegen das Schwarze Eis aus.

Daneben gab es noch ein Betreuungs-Defizit im NSC Lager. Das war uns bekannt, da uns kurzfristig vor dem JDS zwei Spielleiter abgesagt haben. Dadurch hat auch im NSC Lager eine Person gefehlt. Es hat alles funktioniert lief aber nicht so rund wie es hätte sein können. Für nächstes Jahr werden wir vermutlich gerade in diesem Bereich personell mit mehr „Puffer“ planen und gleich vier Spielleiter einplanen (falls es erneut 100 Verfemte NSCs geben sollte).

Generell tut es uns sehr Leid wenn dabei ein paar Sachen zu kurz gekommen sind. Wir finden aber, dass ihr einen tollen Job gemacht habt; insbesondere die Auftritte des Roten Kodex waren sehr eindrucksvoll (auch wenn es bei dem einen ein paar Kristall-Missverständnisse gab 🙂 ).  Gerade auch das Spieler-Feedback zeigt deutlich, dass eben jener Kodex sowohl darstellerisch wie auch inhaltlich eine echte  Herausforderung war und für viel Begeisterung sorgte. Genauso wurden die Kämpfe mit der Zeit besser, nachdem alle Parteien (SCs wie NSCs) mit weniger Ehrgeiz und mehr Willen zur schönen Darstellung hinein gegangen sind.

Fazit

Quelle: www.taurusiuvavi.at

„Bis nächstes Jahr, Cowboys!“ 😉

Alles in allem meint unsere Auswertung aller Foren-Threads und Einzelmails, dass es so gut wie Allen gut bis sehr gut gefallen hat. Eure Kritik war in den meisten Fällen angebracht und nachvollziehbar. Und wir haben hoffentlich hiermit auch aufgeschrieben, woran wir arbeiten müssen und werden.

Somit bleibt nur, Euch noch einmal für ein wunderschönes JDS zu danken. Wir waren erneut begeistert von eurer Detailliebe in allen Kostümen, Lagerstätten und Charakterdarstellung und insbesondere in der Umsetzung des „LARP mit!“ Gedankens. Alles in allem wurde daraus unserer Meinung nach eine wunderschöne Veranstaltung, die Lust auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr macht … 🙂

(Das letzte Foto hier gibt es auch in groß und schön…)

Advertisements

11 Gedanken zu “JDS 2012 – Der Rückblick

  1. Pingback: JDS 2013 – Ein Resümee | Conquestofmythodea's Blog

  2. Pingback: Ich wünsch mir was… für’s JDS 2013! | Conquestofmythodea's Blog

  3. Pingback: Neues rund um das JDS 2013 « Conquestofmythodea's Blog

  4. Pingback: Interview: Matt Pennington (2/2) « Conquestofmythodea's Blog

  5. Pingback: Das Angebot « Conquestofmythodea's Blog

  6. Um hier dann auch mal eine Lanze für die schwer arbeiten SLs zu brechen: Ich fand, ihr habt es super hinbekommen!
    Klar gab es Situationen, in denen es runder hätte laufen können. Klar hätten wir Spieler gerne manchmal ein anderes Ergebnis gehabt.
    Aber das, was als Ergebnisse herauskam, war OT logisch, IT akzeptabel und vor allem kann man damit IT an der richtigen Stelle weitermachen.
    Gute Arbeit! 🙂

    Gefällt mir

  7. Die Frage die sich dann wohl auch stellt ist: Kann es möglich sein das eine Spielerschaft so einfach ein erfahrenes SL-Team überrumpelt und den Plot diktiert? Die Antwort muss natürlich klarerweise NEIN lauten.

    Wenn keine Türen da sind um hindurch zu gehen gibt’s auch kein Weiterkommen. Scheinbar waren hier aber einige Zauberlehrlinge am Werk die einige Türen zu viel geöffnet haben und als der Meister heim kam war die Bescherung schon perfekt.

    Hat der alte Hexenmeister
    Sich doch einmal wegbegeben!
    Und nun sollen seine Geister
    Auch nach meinem Willen leben.
    Seine Wort und Werke
    Merkt ich und den Brauch,
    Und mit Geistesstärke
    Tu ich Wunder auch.

    Gefällt mir

    • Da machst du dir leider etwas zu leicht, lieber Klopf Klopf. Auf eine Spieleridee mit einem soliden „nö das geht nicht weil ihr das dieses Jahr noch nicht heraus finden dürft“ zu reagieren ist ziemlich schlechter SL-Stil. Und wir hatten ja auch auf alles eine Antwort; nur hatte eben nicht jeder im Team die Antwort parat weil nicht jeder in jedem Thema gleich gut drin steckt. Es geht hier nicht um 200-300 Seiten Plot die man parat haben sollte sondern um deutlich mehr. So leicht ist das Problem also nicht zu lösen ;-).

      Gefällt mir

  8. Ich stimme ijen hier zu,

    Leider ist es so das wir von Anfang an auf die bewährten strukturen hingewiesen haben, und es war ganz bestimmt nicht alexias oder svens idee dies endlich wieder aufzurufen…. Die Verfemten NSC wussten NIE worum es wie gehen soll, erst ab Freitag, kam langsam wieder die ROutine zurück sodass alle ein wenig wussten, Generell kann man sagen das der Informationsfluss UNGENÜGEND war. Wissende NSC sind gut spielende NSC.

    Da sich das JDS nunmal zu einem Ambiente Con ohne Schlacht entwickeln soll, sollte man dies noch expizieter erwähnen, Schlachten NSC wie Ravens End und andere werden wohl nur noch selten ihren Weg zum JDS finden.

    ICh fand im Jahre 2011 die Plots wie als auch die Mühe der SL weitaus besser.

    Somit viel Glück in den nächsten JDS´s nutzt weiterhin den Sven der hat großes SL potential, steckt ihn auf dem Conquest zum Duke der würde ihm den letzten Schliff geben. Und lasst Sven nicht zu den edalphi, Männer wie ihn, die mit großen NSC Gruppen gut umgehen können sind wichtig für euer Team. ER hat meiner Meinung nach am Meisten gestemmt und mit etwas Übung wäre er perfekt

    mfg
    Peter
    aka Cassius of Ravens End

    Gefällt mir

  9. Frage 1: Bleibt man also doch auf Burg Lohra?
    Frage 2: Welcher Termin wird künftig ins Auge gefasst? So, wie es klingt, bleibt man bei Himmelfahrt.

    Hinweis 1: Warum springt ihr dann nicht über euren Schatten und fragt bei den erfahreneren NSCs nach, ob die nicht als SL bei euch bei einzelnen Aktionen aushelfen können? Angeboten hatte ich es. Dabei half es, dass die beiden SLs, Alexia und Sven, dann die gute Idee hatten, eben jene NSCs als „Verteiler“ zu nutzen, um wenigstens die bekannten Informationen breitzuklopfen. ;o) Sollte durchaus beibehalten werden.
    Hinweis 2: Und bitte, bitte, da wir alle wissen, dass es auch auf dem nächsten JdS wieder Scharmützel geben wird: Wir haben bewiesen, dass das Konzept von „Führen mit Zielen“ funktioniert. Lasst die SL die Kommandos an die Chefs weitergeben, was ihr im Groben erreichen wollt. Die kümmern sich dann IT um die Verteilung und Ausführung. Das wirkt stimmiger und um ehrlich zu sein, die IT-Chefs haben (zumindest hier auf dem JdS) bewiesen, dass sie auch ein besseres taktisches Gespür/Gefühl haben. Ich sag nur: Ich hätte nie meine Leute den steinigen Abhang zum Angriff runtergeschickt. IT wie OT. ;o)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s