Schatten des Sharuhn’Ars (JDS 04)

Wir halten fest was wir letzte Woche beschlossen haben – Erstens: Das JDS wird ein Jahrmarkts-Stadtsimulations-Ambiente Con mit bekannten und neuen Familien, witzigen Kuriositäten und natürlich zahlreichen Händlern, Langfingern und Quacksalbern.

Zweitens: Das JDS wird ein großes Konvent für alle Alt- und Neu-Mythodeaner mit politischen Verhandlungen sowie Planung von Feldzügen für die Kampagne und das ganze ConQuest Jahr 2011. Aber damit noch nicht genug – denn wir wollen auch all denen, die seit jeher ungebremst das „Neue Land“ Mythodea erforschen wollen den Rahmen für ein kleines aber besonderes Abenteuer schaffen.

Man nehme: Den Namen eines bekannten ConQuest-Bösewichtes, das Label einer fast genauso bekannten Rollenspielserie ;-), einen klassischen drei-Wörter-Titel aus dem Con-Namen-Generator und … TADAAA: Schon hat man das JDS Abenteuercon!

Die Location 2011 ermöglicht es uns im Gegensatz zu letztem Jahr, wieder etwas mehr die Umgebung der Stadt bzw. des Jahrmarktes und des Konvents zu bespielen. Und damit gibt es auch wieder mehr für alle Forscher, Entdecker und Abenteurer zu erleben. Mit nichten wird es ein vollwertiges Abenteuer-Con doch wird für jeden, der sich auf die Suche nach verborgenem Wissen und den Plänen der Verfemten macht, diese Reise mit Sicherheit aufregend werden…

Oder, um es ein letztes Mal mit den Worten des Garants für gute Laune zu sagen:

„Dieser Aufruf geht an alle Abenteurer und Glücksritter Mythodeas: Eilt herbei. Ich der wohlhabende und stets zuverlässig zahlende Ehrenmann Antonio de la Tiroli habe Arbeit für euch. In wenigen Wochen wird das Konvent  der Elemente stattfinden. Natürlich möchte ich nicht andeuten, dass Gefahr droht oder irgendetwas hier nicht mit rechten Dingen vor sich geht. Nichts desto trotz würde ich mich freuen euch mit ein paar Silber zu entlohnen, wenn ihr, werte Gäste, so freundlich wäret, ein wenig die Augen offen zu halten …“

So oder so ähnlich war der Wortlaut einiger Aushänge, die seit ein paar Tagen in jeder zweiten Taverne Mythodeas zu finden waren. Verlockend und höchst eigenartig zugleich. Hatte Tiroli etwa nicht von den vielen Reisenden gehört, die in den umliegenden Wäldern verschollen waren? Kannte er denn nicht die Geschichten über die Gewölbe unter der Ruine? Oder wusste er davon und hat trotzdem diesen Ort für Konvent und Jahrmarkt gewählt…?

Advertisements

6 Gedanken zu “Schatten des Sharuhn’Ars (JDS 04)

  1. Pingback: Vorfreude (JDS 05) « Conquestofmythodea's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s