Tatü tata – die Larpolizei ist da!

Vom Aussterben bedrohte Art?

Vom Aussterben bedrohte Art?

„Um vier mit Bier zum Tier!“ – unter diesem Motto versammelten sich einst auf dem ConQuest Gleichgesinnte um dann einen Rundgang zu machen und sich anzusehen, was für Geschöpfe so über Mythodea tummelten. Es war eine ganz eigene Art einiger Spieler, gegen Lächerliche Konzepte zu protestieren und darauf aufmerksam zu machen, dass auf einer Wiese mit tausenden von LARPern nicht alle die selbe Auffassung von Fantasy haben…

Die Grenze ist dabei leicht zu ziehen; das macht nämlich jeder für sich. Die Centauren, Dryaden und Fischgeister finden Kreaturen wie den Hasenkarpfen, das Pony oder die Gartenzwerge lächerlich und fehl am Platz. Gleichzeitig werden sie aber misstrauisch von einigen Drow und Chaosdämonen gemustert die wiederum von Zwergen und Elfen kritisiert werden. Und diese beiden Gruppen sind ehrlich gesagt auch noch ziemlich weit weg von „Low Fantasy“ :-).

Liest man sich das Feedback und die Kommentare auf meinen letzten Blog Eintrag so durch, dann hört man schon relativ oft den Ruf nach weniger Fun-Charakteren, da diese anscheinend den Festival-Faktor steigern und zu weniger IT und weniger konsequentem Spiel führen. Klingt logisch.

Um diesem Wunsch nachzukommen müssten wir also restriktiver in das Spiel aller Teilnehmer eingreifen. Im Grunde machen wir das ja schon, allerdings bisher nur IT. Ich sprech damit hauptsächlich Themen wie Untote auf SC Seiten, Wiederbelebungen und Dämonen- wie Engelsbeschwörungen an. Der zweite Schritt wäre jetzt zu sagen: „Um das Veranstaltungs-Ambiente auf dem von uns gewünschten Niveau zu halten dürfen in Zukunft nur noch folgende Figuren/Völker dargetellt werden. Alles was darüber hinaus geht muss im Vorfeld mit der Spielleitung abgesprochen werden.“

Das Ganze muss dann natürlich vor Ort auch entsprechend hart durchgesetzt werden. Und wo wir schon dabei sind gibt es außerhalb des eigenen Zeltes und den Dusch-Dörfern keine OT Zone mehr, die Anwendung der Opferregel (die übrigens niemals von uns offiziell anerkannt wurde) wird verboten und NSCs die halb im OT Spaß angepöbelt werden reagieren einfach mal konsequent (bis zum möglichen Charaktertod des Spielers).

Zugegebener Maßen habe ich jetzt etwas polemisiert. Man kann diese Änderungen auch schleichend in den CQ Alltag bringen, so dass sich nicht zu Viele auf einmal vor den Kopf gestoßen fühlen. Aber im Grunde spreche ich euch hier doch aus der Seele, oder?

Like This!

Advertisements

21 Gedanken zu “Tatü tata – die Larpolizei ist da!

  1. Was würdet ihr tun, wenn sich ein paar Leute denken, „Los! Wir gründen die Narrengilde!“ Und Ruckzuck habt ihr da Kasperle, Narren, Schelme, die allesamt Gaudi und Ulkor verehren! Ich habe nix gegen spassige Charaktere, aber manche sind echt fehl am Platz! Heinzelmännchen und andere mythisch belegte Wesen find ich okay, wenn da aber Leute in WinxX Klamotte oder Barbie Feenkönigin übern Platz schweben schwillt mir der Kamm!

    Gefällt mir

  2. Aloha, also wenn ich mir das hier so durch lese versteh ich die Diskusision nicht… ich bin zwar auch für mehr konsequentes Spiel, aber was hat das mit völkern zu tun ? Ich denke nicht das es einen unterschied was gespielt wird sondern wer es spielt. Und die leute die diese CoM auf die nerven anderer fielen werden das auch nächstes Jahr. Ist halt so. Und die „Beschränkungen“ der Char auswahl beim CoM sind denke ich bis jetzt minnimal und logisch und müßen auch nicht ausgebaut werden da keine vorteile aus rassen ergehen. Geht den leuten ausm weg die schlecht spielen oder kommt zum UF, wir dürfen zu schlagen ^^

    MfG, Ness.

    Gefällt mir

  3. Liest du in meinem Kommentar irgendwas von Tierwesen?

    Ich kann mir ein Tierwesen SUPER in einem Kriegssetting vorstellen, wenns cool und STIMMIG gespielt ist kann man damit echt rocken und für andere Spieler tolle Momente schaffen.

    Für „Golf spielen zwischen Verblutenden auf dem Schlachtfeld“ muss man kein Tiermensch sein, das geht auch als „besoffener Wanderer“ — nervts mich trotzdem total: oh ja! Warum?
    Weil ich mich dann schon wieder entscheiden muss, ob ichs einfach ignoriere (und das is immer ein OT-Akt und reisst mich aus dem Spiel und kostet Aufmerksamkeit etc..), oder es für ein „ernsthaftes Rollenspielangebot“ halte: und dann im Zweifelsfall nach deutlicher Warnung hingehe, und diese Leute für ihre (wie gesagt, alles IT) Respektlosigkeit und Verachtung gegenüber Leidenden, Verletzten und Sterbenden dementsprechend „behandle“.

    Es geht also – wie schon gesagt – nicht um „Fell oder nicht“ (hab schon geile Zentauren, coole Katzenwesen gesehen, und allein die Truppe Italiener??? vor 3 Jahren im Erdlager mit ihren Misch-Halb-Tierwesen: fantastisch!!), sondern um „ernsthaftes weil stimmiges Spielangebot“ oder — eben nicht.

    Gefällt mir

  4. Unpassendes Charkonzept….. nun ja.

    Ich spiele zum Beispiel meinen Char schon seit 2003 und das Konzept hat bei mir persönlich immer gepasst.

    Ich hatte bisher bei Tierwesen auch im Allgemeinen nichts negatives gehört.

    Wie gesagt ich finde diese Wesen immer eine nette Abwechslung im normale Congetümmel.

    Gruß
    Rakash

    Gefällt mir

  5. Es geht hier nicht gegen fantasievolle Charaktere.
    Es geht hier auch nicht gegen stimmige Charaktere.
    Es geht hier nichtmal gegen schlecht ausgestattete Charaktere.

    Es geht um Charaktere, die völlig aus der It-Logik eines SEttings (und damit der bespielten, bei einem guten Con in sich geschlossenen, stimmigen und ambientigen IT-Welt) herausfallen und damit eben diese Stimmigkeit der IT-Welt zerstören oder zumindest „gefährden“, weil sie
    a) da eigentlich nicht existieren KÖNNEN (siehe Dämonenbeschwörung auf dem Com)
    b) da It eigentlich nie wären, wei sie null Grund haben (und mit Fantasie findet man schon einen guten Grund, wenn man sich n bissl Mühe gibt, machmal scheint aber selbst das zu viel zu sein)
    c) die Stimmung/das Ambiente durch unpassende Aktionen torpedieren

    Da stimme ich Stefan nämlich völlig zu:
    Es ist nix gegen lustige Charaktere zu sagen, oder Charaktere, die die Ernsthaftigkeit des Krieges (konkrete aktuelle CoM-situation) nicht begreifen oder begreifen wollen.
    Aber ist ein BISSCHEN Konsequenz zu viel verlangt? Ein bisschen Einfühlung in die Situation und die Frage: bereichere ich durch mein Spiel das Spiel der anderen — oder mach ichs eigentlich mehr kaputt und hab maximal selbst meinen Spaß dran?

    Ich dachte immer, Larp wäre ein Spiel MITEINANDER, dass man auch und vor alle für den anderen, den Gegenüber, den Mitspieler spielt, nicht nur für sich selbst (die eigene Selbstdarstellung, etc..).

    Klar gibt es Leute, die Gartenzwerge toll finden, und…Halb-Drachenfeen ..und Werhasen.
    Aber hey, dann spielt diese Konzepte doch da, wo sie IT HINPASSEN; wo sie zum SETTING zur WELT passen und die Leute das geniesen können, und nicht da, wo 1000de andere Leute euch im besten Fall ignorieren müssen, um für sich ihr schönes, schlüssiges Spiel zu erhalten.

    — Ja ,einen besoffenen Wanderer kann jeder spielen – mittlerweile hab ich aber den Eindruck, ein unpassendes Charakterkonzept ..leider auch.

    Gefällt mir

  6. KAnn mich der Krähe nur anschließen.
    Bin ja schließlich aus seiner Truppe. Wenn du das bist Thomas.

    Manche haben halt keine Kreatvität und Keine Fantasie.
    Nen besoffenen Wanderer kann jeder spielen.

    gruß
    De Tiger

    Gefällt mir

  7. Meiner Meinung nach sollte jeder Larper das verkörpern, zu dem er steht und Lust hat und was zu ihm passt.

    Gut manche Chars sind fragwürdig, aber egal.

    Chars wie Fantasy oder Fabelwesen haben finde ich schon einen gewissen Reiz.

    Tiger, Mynotauren, Kajite Wölfe sind i9mmer ne gelungene Abwechslung.

    Und noch ne Frage warum bin ich vom Aussterben bedroht.

    HAHA der nächste Tiger steht schon in den Starlöchern.

    Gruß

    Rakash

    Gefällt mir

    • Hi Frank / Rakash / Kines,

      Ich hoffe du bist mir nicht böse, dass ich ein Bild von dir verwendet habe. Ich denke der Unterschied zwischen Rollenspielern in High-Fantasy-Kostümen (Tauren wie Paolo oder Katzen und Tiger-Wesen wie dir) auf der einen und dem Wehrhasen oder Hasenkarpfen auf der anderen Seite ist klar, oder? 😮

      Gefällt mir

  8. Nur mal so…

    … ich fände es witzig, wenn all diese die hier und im Forum jetzt nach der großen LARP-Polizei schreien, selber dann opfer von dieser werden würden. Dann wäre ich mal gespannt was dann für ein Geschrei wäre.
    Denkt mal darüber nach!

    Gefällt mir

  9. Moin, moin,

    Ich hätte da noch ein Vorschlag:
    Von den Spielern ein ärztlichen Attest verlangen, über „angebliche“ körperliche Einschränkungen. Damit kriegt man ja die „Faulen“ und „Gewandungsgriller“ ausgesiebt. Werde meinen Arzt schon mal aufsuchen.
    Folgende Entschuldigungen wird man dann wohl öfter hören:
    „Sorry, ich grille nicht, ich mache die von meinem Arzt vorgeschriebene Pause. Ach ja, und gibt es beim Ritualplatz an einen Rückenschonenden, ich darf nicht solange stehen.“
    Oder für eine Schlacht:
    „Ups, Pause, mein Puls ist zu hoch, ich mach da mal ne Pause“
    Oder bei Bekleidung:
    „Ich hätte das Obergewand gerne aus 100% Leinen gehabt, leider habe ich eine Allergie.“

    Vielleicht sollten die Damen und Herren, die sich beschweren mal überlegen, ob etwas an ihrer Einstellung nicht stimmt. Anderen Spielern zu sagen, das ihr Kostüm nicht passt oder ein wenig lieblos aussieht, kann jeder. Und wenn es nicht anders geht: Ignorieren hat nichts mit Ignoranz zu tun, geht aber ganz leicht.
    Falls sich das CoM und seine Spieler auf das o.a. Niveau bewegen wollen, dann werden wohl einige (auch meine Gruppe) nicht mehr kommen.

    Gefällt mir

  10. Und was wäre so schlimm daran?
    –> „Um das Veranstaltungs-Ambiente auf dem von uns gewünschten Niveau zu halten dürfen in Zukunft nur noch folgende Figuren/Völker dargetellt werden. Alles was darüber hinaus geht muss im Vorfeld mit der Spielleitung abgesprochen werden.“
    Gibt’s auf jedem anderen LARP auch. 100%ige Zustimmung. Eine einfache und für jeden nachvollziehbare Regel.
    Auch wenn dann vielleicht rund 100 Leute weniger zu Gast kommen oder sich neue Kostüme besorgen müssen, für den den verbleibenden 6900 Spielern erheblich den Spielspaß verbessern. Wenn ihr keine klare Position bezieht und keine Grenzen setzen mögt, um ja niemandem auf die Füße zu treten, wenn wird es in den nächsten Jahren zu einer Cosplay-Veranstaltung und alle zucken nur noch mit den Schultern.

    Gefällt mir

  11. Was Congerius sagt hat auch irgendwie seine Richtigkeit… Aber ich finde, dass über Fabs Post nicht unbedingt eine Ironie-Warnung gehört. Also zumindest bei der Orga, bei der ich halbwegs regelmäßig spiele gibt es so etwas ähnliches. Nicht so überspitzt und krass wie oben beschrieben, aber trotzdem ist nicht jeder Charakter erlaubt. Aber vielleicht gehöre ich auch eher zu den LARP-Extremisten…

    Gefällt mir

  12. Ja mich haben auch einige genervt dieses Jahr, terraseidank, hab ich die Ninjas und die Gartenzwerge erst NACH dem CoM in den Photos gesehen!

    Verbieten ist ne doofe Idee, aber was haltet ihr davon wenn wir von ignorieren auf anspielen umschalten.
    Und zwar RICHTIG, nach dem Prinzip: „Du bist hier auf einem Kriegszug der Nyamen und Archonten, reihe dich dort hinten in die Schlacht ein! WAAS? Du willst nicht? KREUZIGUNGSTRUPPE!“

    Gefällt mir

  13. Mir sind die komischen hollandischen Zwerge gehörig auf den S**** gegangen mit ihrer Art. Das find während des Aufbaus an und zog sich durch die ganze Veranstaltung. Das hat für mich nichts mit LARP zu tun und paßt mbMn auch nicht auf eine Veranstaltung wie das CoM. Dito für die merkwürdige Mohrentruppe…

    Gefällt mir

  14. Mal so in etwa das was ich im obigen Thread auch gepostet habe:

    Ich will keinem verbieten RegenbogenGnome zu spielen. Ich nehme auch das nächste Echsen-Pony mit Freude an.
    ABER: Nicht das WAS sondern das WIE hat Grenzen.
    Jeder Charakter sollte zum Setting von der Stimmung her passen. Wer bei der epischen Schlacht mit Riesenpilzen wirft hat zuviel Comic Relief für ein Belagerungsetting. Genauso will ich aber auf einer Koboldwiesen Con wo die Stimmung „lustig“ sein soll, keine bierernsten Drow.
    JEDER sollte darauf achten, dass sein Charakter ins Setting passt.
    Neue Rassen und Kreativität in allen ehren, aber man sollte eben sich der STIMMUNG anpassen.
    Also PRO Monocoli (googelts halt *G), aber contra der xte Schelmcharakter mit neuer Hautfarbe.

    Gefällt mir

  15. Statler: „Jetzt reichts. Unglaublich. Eine Frechheit!“

    Waldorf: „Genau! Wir müssen etwas tun, der Herr Autor geht zu weit!“

    Statler: „Aber was, was können wir nur tun?“

    Waldorf: „Wir ergreifen das Wort! Die Feder ist mächtiger und so…!“

    Gefällt mir

      • 13.September 15:00 Uhr und 2 Sekunden

        *ring ring*
        Es klingelt das blau gelbe Telefon. Gabian Feuss hätte es lieber nicht dem Archon Ost entwenden sollen, nur weil der es als Artefakt aufs Battleground einchecken wollte.

        „He Archon Öst, hier sind Torben Wolfgan und Simon
        Hast du im CoM Blog schon gelesen? Ja?! Die überlegen jetzt einen Charaktercheck zu machen. Junge, nur weil da so ein paar Spacken gesagt haben das sie was gegen die Wurzelzwerge hatten. Also ich fand die bunte Palisade viel viel schöner. Überhaupt, was sollen bloß die Leute aus dem Ost Siegel machen die seit Jahren als Star Trek Außenteam zum CoM fahren? Sollen die jetzt nicht mehr kommen? Das sind immerhin 40 bis 4000 Leute, die könnten ja eigentlich mal druck auf die Orga ausüben oder?“

        „…´tschuldigung, hier ist nicht der Archon sondern Gabian Feuss“

        „Alta, du?! Also… Ich bin ein totaler Fan von dir, ich hab dich bei Facebook als Freund und im Ning eine Fangruppe für dich eröffnet, allerdings ist die Privat und ich bin noch allein drin, aber wenn du möchtest lade ich dich mal ein. Du… das mit dem Blog Eintrag, das war nicht so ernst ne? Ich meine, mir egal, ich komm einfach als Elementprister aufs CoM, ich übe auch schon fleißig das Viva Ritual. Also fetten Respekt, ok? Achja, wer ist eigentlich dieser Waldorf und dieser Statler? Wenn du mich fragst, die sollten mal gebannt werden, am besten auf nen Balkon, dann können die ihre Kommentare von dort aus abgeben und keinen stört es mehr!“

        „….beeep beeep beeep….“

        “He, biste noch da? Naja, schöne Grüße an die Frau Astoria…“

        „….beeep beeep beeep….“

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s