Inspiration Disney Filme

Walt Disney Schloss

„Über 60 Hektar Spielgelände, Über 1000 Handlungsstränge, Mehr als 5000 Teilnehmer, Unendlich viele Abenteuer


So wirbt der ConQuest-Trailer für die Veranstaltung. Doch wie bekommen wir diese „unendlich vielen Abenteuer“ und die „über 1000 Handlungsstränge“ nur jedes Jahr zusammen?

Für meine Kollegen kann ich da natürlich nicht sprechen (jedoch vermuten ;-)).Doch bei mir ist dies aus einer  Kombination von Filmen, Büchern, Märchen, Hörspielen, geschichtlichen Ereignissen, Musikstücken,  Geschichten, Theaterstücken, realen Erlebnissen, Spielen und der eigenen Fantasy zusammengestellt. Bei einigen Sachen kann ich gar nicht mehr zurückverfolgen wie ich auf die Idee kam, manche Sachen sind inzwischen einfach so im „Mythodea-Gedanken“ verankert, dass es logische Folgen von angefangenen Geschichten sind, die evtl sogar mal jemand anderes hatte.

Herr der Ringe, Fluch der Karibik und Harry Potter sind dabei Titel die so ausgelutscht sind, dass wohl keiner von uns mehr sich dort Ideen holt. Sie sind schlichtweg zu bekannt.Ich greife oft auf die zwar sehr bekannten, aber meiner Meinung nach oft verkannten, Disney-Filme zurück.

Pocahontas ist dabei ein sehr deutlicher Film der gut auf Mythodea anwendbar ist. Dort wird der Konflikt „Eroberer“ gegen „Urbewohner“ aufgegriffen, in Zusammenhang mit dem Verständnis der Welt und des Landes auf dem man sich befindet. siehe hier

Mulan greift Kampfthematiken mit auf, aber auch die Gegensätze die wichtig sind. Hier wird auch der Gedanke von Schwächen und Gleichnissen vermittelt. siehe hier Gerade in diesem Ausschnitt werden wichtige Tugenden gezeigt.
Aladdin ist so voller Mythos und Fantasterei, dass man sich schon aus dem Einstiegstrailer ein Dutzend an Inspirationen holen kann. Und nicht zuletzt sind Liebesgeschichten hier, wie aber auch bei Die Schöne und das Biest ne wichtige Sache. Dort wird auch das Thema Verfluchung und Schicksal erzählt.

Faszinierend dabei finde ich, dass Disney Filme allgemein sehr viele Tugenden, Emotionen (Liebe, Wut, Hass usw) und Naturverbundenheit aufzeigen. Thematiken, die man in einem Larp wie dem ConQuest sehr gut wiederfinden kann. Teilweise ziehe ich nur einzelne Bilder als Ideen herbei, oder eine Figur, ein Kostüm, oder eine Grundthematik. Doch alles in allem ist klar: Früher war alles besser. Oder für mich bekannter. Denn ich wähle als Inspirationsquelle relativ eindeutig nur die Filme, die in meiner nicht allzuweit entfernten Kindheit in die Kinos und auf dem heimischen Fernseher liefen.
Denn schließlich leben wir in unserer Spielerei doch alle einen Teil Kindheit nochmal nach 😉

Danke Walt Disney!

Like This!

Advertisements

3 Gedanken zu “Inspiration Disney Filme

  1. Na toll. Man könnte sich von Braindead, Fear and loathing in Las Vegas, Schweigen der Lämmer und Gina Wild 4 inspierieren lassen… statt dessen Pocahontas. Menno.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s