Der mythodeanische Sandkasten

Das Jenseits der Siegel hat viele Gesichter. Für etwa 70-100 Mitglieder des ConQuest-Teams ist es eine tolle Gelegenheit, einmal gemeinsam zu spielen und nicht zu schuften. Denn auf dem JDS wird die Dorfbevölkerung (NSCs) von den ConQuest-Machern gespielt! Da wird dann die Orga und SL Koordination zur Wehrheimer Taverne, die Black Pearl Logistiker werden zur Redaktion der Stadtzeitung und die Ork- und Dungeon SLs werden zu grünhäutigen Metzgern.
Für viele Andere (SCs) ist es zugleich das wichtigste politische Ereignis des Mythodea-Jahres. Hier treffen sich die Reichen und Mächtigen um über die Zukunft der vier Siegelgebiete zu entscheiden. Es werden Kriegszüge geplant, Handelsverträge abgeschlossen und Empfänge gehalten. Im Gefolge immer mit dabei die Lehensnehmer, für die Tavernen und Stadtspiel auch nur am Rande passiert, denn das diplomatische Parkett ist meist viel wichtiger.
Und zu guter letzt wären da auch noch die Glücksritter und Abenteuerjäger. Obwohl das Jenseits der Siegel noch nie als Abenteuercon ausgeschrieben war stehen einhundert Spieler parat, sobald jemand meint, er hätte da im Wald fünf Kilometer entfernt eventuell ein Untotes Fleisch Symbol gesehen oder zumindest davon geträumt. Das Ganze führt meistens zu wilden Spontanabenteuern, bei denen NSCs, SCs und SLs einen riesen Spaß haben.

Jeder, der ein wenig Ahnung von Marktwirtschaft oder Conplanung hat wird sich jetzt denken:  „Solche Anfänger! Das ist ja nix halbes und nix ganzes. Was für ne planlose Produktplatzierung“. Aber die Wirklichkeit ist noch viel erschreckender: Uns ist das alles bewusst, denn wir machen das absichtlich!

Das Plotteam braucht einen Sandkasten. Neue Ideen, strukturelle Konzepte und Plotentwicklung für das ConQuest können nicht auf selbigem getestet werden. Darum wird das Ganze einfach eine Nummer kleiner skaliert und auf dem Jenseits der Siegel ausprobiert.

  • Das Traumkonzept (2008) mit den „Dreamtickets“ und den Gruppenträumen … vorher in Steinbrück getestet!
  • Wirtschaftskonzepte á la Münzwechsel, Warenhandel, IT Jobbörse usw … für Jenseits der Siegel Besucher alt bekannt!
  • Die Diebesgilde mit den roten Würfeln und Aufträgen … ein Jahr vorher auf dem JDS!
  • 50 Kan & Rikan Rollen für Siegelstatt so zu schreiben, dass sie lebendig und echt wirken … kein Problem wenn man das schon zwei Jahre mit den Familien der Stadt getestet hat!
  • Das  „Rettet Klais Windbringer“ Abenteuer letzten Sommer … war im Grunde die Generalprobe für eine Battleground Eskort-Mission.

Wer also gehofft hat, 2010 ein einheitliches Plotkonzept auf dem JDS zu erleben, den muss ich leider enttäuschen. Wer Bock auf ein buntes Stadt-Ambiente-Feier-Abenteuer-Plot-Diplomatie-Con hat, der soll sich mal ganz fix hier anmelden:
www.live-adventure.de/jds/start.php

PS: Ich hab noch ein kleines Goodie für euch. Wer als aufmerksamer Leser dieser Zeilen sich noch im Februar anmeldet und bei der Überweisung „CONQUEST-BLOG“ in den Betreff schreibt bekommt von uns beim Check-In einen 10 Euro Tavernengutschein!

Abenteuer auf dem Jenseits der Siegel

Ein abenteuerlicher Ausflug auf dem JDS

Advertisements

8 Gedanken zu “Der mythodeanische Sandkasten

  1. Pingback: Quo vadis Steinbrück? (JDS 01) « Conquestofmythodea's Blog

  2. Pingback: Kinder als NSC « Conquestofmythodea's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s