Immer wieder nächtens

Hach, ich liebe meine Nachtrundgänge. Man bekommt nicht nur Radio SL02 zu hören, nein, es gibt auch immer wieder zwischen den langweilligen Abschnitten was zu tun.

Denn des nächtens, des nächtens scheint sich wie die Sonne bei Untergang der IQ so manchen Teilnehmers zu senken. Und das liegt noch nicht mal am harten Feiern in der Taverne. Das geht auch ohne Alkohol. Leider. Da fällt nämlich eine gute Ausrede weg.

Spitze sind auch Diskussionen, die man so über sich ergehen lassen muss. Aber man hört ja zu. Ist zu jedem zahlenden Gast erst mal nett. Zumindest bis zu einem gewissen Grenzwert, wenn der überschritten wird… naja. Tieeeef durchatmen.

Es fängt immer so an:

Teilnehmer/in: „EeeeeeeSSSSSSSs EEEEEHäääääähhhääääLlll!!!!! (eins eins elf)“
Ich: „Ja bitte?“
Teilnehmer/in: „…ich zeig euch an. Wegen Körperverletzung…. wegen… ach, irgendwas fällt mir schon ein. Euer Gelände ist ja lebensgefährlich. “
Ich: „Bitte?“
Teilnehmer/in: „Ich komm grad von den Sanis. Hab mir den Fuss verstaucht. Weil IHR das Gelände nicht ausgeleuchtet habt. Und ich bin dann über einen Maulwurfshügel in der Dunkelheit gefallen…..“
Ich: „Ach. Wo?“ (was besseres kam mir nicht über die Lippen. Ich war baff.)
Teilnehmer/in zeigt auf eine Stelle, irgendwo in der Dunkelheit, irgendwo auf der Wiese 100 m unterhalb der Stadt, abseits von den Wegen…
Teilnehmer/in: „Ihr müsst das Gelände in der Nacht doch ausleuchten, damit man auch überall spielen kann und sich nicht weh tut… ihr seid echt das Letzte. Ich fahr jetzt heim!“
Ich: „Ja. Tu das“
Teilnehmer/in: „Wie bitte? Was hast du gesagt?“
Ich: „Ach nichts. Geh doch erstmal in dein Zelt, und morgen früh trägst du das ganze der Orga vor, ja?“

Und weiter. Stehenlassen. Bloss weg. Schwarzen Peter weiterreichen. Das…. man möchte Schreien. Aber naja. Ich glaub, ich hau jetzt erstmal ein Loch irgendwo rein.

Solche Sachen unterbieten sogar den Level gewisser Nicht-Larperinnen, die das Event gebucht hatten, weil es in teuren Hochglanzmagazin-Artikeln für Single-Frauen mit höherem Verdienst als „Livestyle“ und „Muss-man-mal-gemacht-haben“ beschrieben wurde… Da sag ich nur: „Entschuldigen Sie, Sie sind doch der Erfüllungsgehilfe der Veranstaltung hier? Ja? Also ich möchte mich beschweren, die Waschgelegenheiten sind schon sehr rustikal.“

„Rustikal“? Jow. Ich hab schon vieles gehört. Als „Erfüllungsgehilfe“. Das die Scheisshäuser dreckig sind. Das Klopapier fehlt. Das das Wasser kalt ist. Oder zu heiss. Aber Rustikal? Ich bitte euch. Rustikal ist ein hölzernes Plumpsklo im Viehstall einer Almhütte direkt über dem Misthaufen, bei -25 Grad, wenn einem der Kackstift noch am Hintern gefriert bevor er fällt. Echt jetzt.

Aber:

Nachtschichten haben auch ihre guten Seiten. Denn manchmal hat man was zu lachen. Vom allerfeinsten. Bis man nicht mehr stehen kann. Denn es zeigt: Eine SL ist eine Vertrauensperson. Und wird mit Dingen belästigt, die der Teilnehmer nicht zu anderen Spielern oder sogar den Sanis tragen will.

Ein Beispiel?

Sehr junger männlicher Spieler, in beinbedeckenden Lederchaps und Öhm… Lendenschurz. Die Schenkelinnenseiten und alles unter dem Lendenschurz ist „frei“. Die Larpvariante des letzten Mohikaners…

„Sagt mal, habt ihr irgendwas gegen Juckreiz? Könnt ich euer Kühlpack haben? Ich… ähm… naja… also…bin da hinten durch das Wäldchen… und… naja… hab in der Nacht die Brennesseln nicht gesehen….“

Scheisse. Schadenfreude übermannt mich. Wo ich mich doch sonst so gut zusammenreissen kann. Und es tut mir ehrlich leid – ich entschuldige mich hiermit bei dir, lieber Spieler…. das ich 5 min brauchte bis ich dir helfen konnte. Aber ich war nicht in der Lage. Musste Luft schnappen. Und einen Milzriss verhindern.

Und die Moral von der Geschicht:

Mit wedelnder Banane durchs Gebüsch… nachts tu es nicht!

Advertisements

3 Gedanken zu “Immer wieder nächtens

  1. Tja das kommt von zuviel Öffentlichkeitsarbeit, aber wenn man in Foren sagt das vor 15 Jahren die Welt besser war als man als Larper noch als Nerd verlacht wurde dann wird man ja für doof erklärt. Schöne neue Larpwelt sponsort by Cosmopolitan

    Gefällt mir

  2. Ach ist Larp jetzt Livestyle für besserbetuchte Singlefrauen ? Auf Sylt ein Mittelalterfummel vom Edelschneider erstehen, dann den mit alkohohl getränkten Tampon in die Muschi schieben (ohne Mist das ist jetzt in bestimmten Kreisen IN) und ab auf ein Larp…Super

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s