ConQuest Nachwehen III

Auf dem ConQuest hat man täglich hunderte Probleme, die es zu lösen gilt. Und sei es nur, dass man die Sonnencreme auf dem Feldbett hat liegen lassen.

„Lena an XY bringst du mir meine Sonnencreme mit zum Schlumpf?“

„Lena an HQ. Weckt bitte den Christian auf, der hat jetzt Dienstbeginn.““Phil hier. Wir sind kein Weckdienst. Dafür gibts Wecker“ „Ja ich weiß ihr seid kein Weckdienst, aber Oropax und Wecker vertragen sich nicht“ „OK“ „Danke Phil“

„Lena an Alle. Sieht jemand Nyame West gerade? Die ist mir abhanden gekommen!“
„Lena an Schlumpf. Wann gibts Abendessen?“
„Lena an Runner-Koordination. Bitte Wasser verteilen. Die letzten drei Lager in denen ich war, waren Getränkelos“

Blöd nur, dass das zu hause nicht funktioniert. Irgendwie muss man für alles was man möchte selbst laufen.

Es klingelt. „Lena hört“ „Äh, hier Autowerkstatt SchnellRepariert. Sprech ich mit Frau Eriksen?“ *hust*
Es klingelt. Ich hau mit der rechten Hand auf meine Hüfte. Da sitzt der große Funkknöppel. Oder: Da sollte einer sitzen…oder da saß mal einer.

Und am allerschlimmsten: Ich träume nachts von irgendwas Blödem, wache schweißgebadet auf, mit der Hand am Hemdrand nestelnd (da ist der zweite Funkknöppel) und sage hilflos:

„Lena an Koordination. Hab ein Problem. Brauch eure Hilfe!!!!“

Und wer könnte es erraten: Die Koordination, die A……… reagiert mal wieder nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s