Das Funkgerät, das schwarze Loch

Es beginnt kurz nach Betreten des Geländes. Wenn man schon min. ein Jahr im Team hinter sich hat, weiß man: Sobald man ein Funkgerät hat, ist es vorbei mit der Ruhe. Ich versuche also möglichst lange zu versuchen dieses schwarze rechteckige Ding abzulehnen. Ich schaffe es weniger als 30 Minuten nach befahren des Ortsschildes „Brokeloh“. Mist!

Am Anfang ist es noch recht ruhig. Oft Minutenlang. Das liegt aber daran, dass die Funkanlage nicht mit den Zeltspitzen kombinierbar ist, und das System oft abgeschaltet werden muss- zum reboot.

Es ist dann etwa Montag Abend, als es beginnt. Es soll erst eine Woche später enden.

„XY an Koordination“ – „Koordination hört“- „Wann gibts Stroh?!

„Wann gibts Stroh/Holz/Brennholz/Traktor/Essen/Zelte/Müsliriegel/Mülleimer…“ die Frage, die meine werten Kollegen geschätzt alle 5 Minuten beantworten mussten. Die Frage muss sooft gestellt werden, weil das Funkgerät die Antworten nämlich schluckt! Das ist so ähnlich wie ein schwarzes Loch. Man sagt was und kann sicher sein, dass es nicht am andren Ende ankommt, sondern irgendwo in den weiten des Universums. Irgendwann sagen das Aliens zu uns, bestimmt!

„XY verstanden, Stroh um 15 Uhr am Dienstag“

„ZX an Koordintaion“ „Koord hört“ „Wann gibts Stroh?“

—————

Während also die Team-Koordination mit Stroh, Holz, Müll, Müsliriegeln etc beschäftigt war, verbrachte ich meinen Montag mit Farbe, Stoff, Styropor und Schaumstoff. Oder besser: der Bedarfsanfragen solcher.  Für die Abdeckung eines Biertisches braucht man übrigens 10 Meter weißen Stoff!

„XY an Plot-Koordination“ „PK hört“ „Ich brauch Stoff“ „Wieviel?“ „schwarz, 20 Meter“ „Ist nicht da, haste nicht bestellt vorher“ „brauch ich aber“ …….*seufz*……“Ich schau mal was ich machen kann“

„ZY an PK“ „PK hört“ „Ich brauch noch Stoff“

Ein Schelm, wer hier böses denkt.

——————————-

Nun ist es endlich Donnerstag. Die Veranstaltung hat schon ein paar Stunden begonnen. Das schwarze Loch muss gefüttert werden.

„XY an Plotkoordination“ „PK hört“ „Wie heilt man Pestilenzkrankheiten?“ „Siehe Plothandbuch Seite soundso“

„ZX an Plotkoordination „PK hört“ „Ich hab hier nen Pesti-Kranken. Wie wird der das wieder los?“…..

„CX an Plot…..bla…….Pesti…bla……loswerden“ „siehe Plothandbuch Seite soundso“

„YX an dendersweiß…….pesti……..krankheit…….heilen……….steht ……knister…..schlucken“ „Siehe Plothandbuch“

„XY an Koordination……..wann ………Stroh…….Lager ………Wiese……….meckern.“

„Wann gibts……………“ *weghörn*

„RUHE AUF DEM KANAL. KEEP IT SHORT AND SIMPLE. HÖRT AUF ZU SPAMMEN. ANSAGE AN ALLE. STROH GIBTS UM 15 UHR AUF DER VIERLÄNDERWIESE. BAUHOLZ………“ *weghörn, nicht intressant, schon dreimal gesagt worden*

„XY an Plotkoordination. Hier will einer diesunddas ausgecheckt haben. Kommt ihr her?“ „PK an XY. Nein, Check-Out ist am Sonntag um 10 am HQ.“

……..15 Minuten Pause………..

„QX an Plotkoordination. Wie ist das mit auschecken?“…..“Sonntag 10 Uhr HQ“

………Min. einmal pro Stunde gleiche Frage bis einschließlich Samstag Mittag. Ab dann 4 mal die Stunde……….

„SX an Plotkoordination……CHeck-Out………..“ „Sonntag, 10 Uhr, HQ“

„AN ALLE. CHECK-OUT IST AM SONNTAG UM 10 UHR AM HQ. NICHT VORHER. JEDER DER WEG MUSS KANN NEN ZETTEL MIT SEINER EMAILADRESSE HINTERLASSEN. BESTÄTIGUNG ALLER LAGER BITTE“  …………alle Lager bestätigen, sie haben gehört und verstanden.

„Erdlager verstanden“. „Hallo hier Lager soundso. Wann ist CHECK-Out?“

……scheiß Funkgerät. Vielleicht hilft es das schwarze Loch zu besiegen, wenn man es selbst in eins reinschmeißt. Etwa hüfthoch, schwarz, mit Deckel. Wird alle 4 Wochen von nem orangenen Wagen geleert

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Funkgerät, das schwarze Loch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s