Battleground auf dem JdS?

Es ist mal wieder Zeit, ein wenig aus dem Live Adventure -internen Nähkästchen zu plaudern. Außerdem haben wir euch versprochen, nach dem Kampagnentreffen mal wieder mit Informationen raus zu rücken ;)

Diesmal soll es um’s JdS gehen. Möglicherweise haben einige von euch es schon gehört: Wir haben tüchtig am Konzept gewerkelt! “Back to the roots” ist das Motto, viel mehr Ambiente, viel weniger Action- und Epik-Plot, keine Verfemten-NSCs mehr. Und ja, wir meinen das ernst! Nach den Erfahrungen des letzten Jahres wollen wir diesmal auf große Kämpfe “SCs gegen NSCs” ganz verzichten.

“Oha!”, denkt sich nun der ein oder andere Krieger-Spieler, “dann hab ich ja garnix zu tun auf der Con!”

Weit gefehlt, sagen wir! Denn das große Manöver steht auf dem Plan!

Im Spiel wollen die Archonten natürlich bestens auf das vorbereitet sein, was sie auf dem nächsten (und letzten?) großen Sommerfeldzug zum ersten Siegel erwartet. Schließlich kann alles dort lauern, wo die Ratio in tiefem Schlaf liegt.

Outtime werden wir, wie auf der Homepage schon angekündigt, unsere Erfahrungen einfließen lassen, die wir mit dem Battleground gesammelt haben. Und da liegt der Hund im Pfeffer. Ihr werdet euch nämlich sicher jetzt fragen: “Welche Erfahrungen? Darf ich denn dann überhaupt meinen Charakter spielen?”

Rückblick für alle die es bisher noch nicht wussten: Das “Battleground Mythodea” war eine Schlachtencon-Reihe, bei der wir einige ungewöhnliche Konzepte angewendet haben. So spielte man keinen selbst erstellten Charakter wie üblich, sondern wählte eine vorgefertigte Charakterklasse aus. Die Con selbst bestand aus mehreren Missionen, an denen sich die Teilnehmer beteiligen konnten. Jede Mission hatte eine Mindestzahl an Charakterklassen, die besetzt werden mussten und natürlich konnte man diese Klassen auch zwischen den Missionen wechseln. Das Endprodukt waren spannende Cons mit hohem Fokus auf die Missionen und Kämpfe, ohne sich bei seinem Handeln die Frage stellen zu müssen “was würde mein Charakter tun?”.

Nun erklärt sich auch die Frage nach dem Charakter. Ich will’s kurz machen: Natürlich sollt ihr mit euren Spielercharakteren auf das Jenseits der Siegel fahren. Und die auch spielen. Und natürlich mit euren Charakteren auch am Manöver teilnehmen, wenn ihr das wollt.

Was wir aber in das Manöver integrieren wollen ist das Missionen-System. Die Con über wird es mehrere Missionen geben, bei denen ihr als Spieler um verschiedene Ziele kämpfen könnt und sollt – wahlweise als Verteidiger oder Angreifer. Zusätzlich zu diesen kleinen Scharmützeln wollen wir auch noch – quasi als krönenden Abschluss – zwei größere Schlachten veranstalten, bei denen jeweils ein Siegel gegen ein anderes antreten kann und seine Schlagkraft prüfen.

So hoffen wir, gerade den Spielern, die gerne kämpfen, ein schönes PvP-Erlebnis bieten zu können, dass durch die Manöversituation für Eure Charaktere ungefährlich ist… es sei denn Ihr habt einen Verräter in euren Reihen :-)

So long and thanks for all the fish!

Euer Jörg

About these ads

6 Gedanken zu “Battleground auf dem JdS?

  1. Pingback: Ich wünsch mir was… für’s JDS 2013! | Conquestofmythodea's Blog

  2. Pingback: „Tiroli eiligst nach Steinbrück aufgebrochen!“ & “Die Bild der Stadt informiert: Ludus Cruentus” | Conquestofmythodea's Blog

  3. Ok, spannend, man geht auf eine Veranstaltung (JdS), wo man eine kriegerische Personnage mimt, die auf eine Veranstaltung (Manöver) geht, und dort Kriegshandlungen spielt.
    Können wir nicht noch eine Spiel-im-Spiel-im-Spiel-Ebene einführen, so dass unsere Charaktere nur so tun, als würden sie an einem Manöver teilnehmen?
    ^_^

    Gefällt mir

  4. Wird das Manöver IT mit stumpfen Waffen geführt? Können Armbrüste und Bögen dann nicht verwendet werden? (Oder gibt es auch IT Polsterpfeile? ;) )
    Dürfen/müssen Ungerüstete am Manöver teilnehmen?

    Gefällt mir

    • Hallo Thalion!

      Danke erst mal für deine Neugier.
      Prinzipiell soll natürlich jeder am Manöver teilnehmen dürfen. Also auch Ungerüstete.
      Im Rahmen des Manövers soll(te) natürlich nur mit IT stumpfen Waffen gekämpft werden. Ähnliches gilt auch für Pfeile und Bögen.
      Du sprichst da quasi ein klassisches Manöver-Problem an: Wie stelle ich meine “stumpfe” Waffe dar? Zum Teil sind wir hier natürlich auf eure darstellerische Mithilfe angewiesen :)
      Wir arbeiten unsererseits natürlich auch noch an einer schönen, stimmigen IT-Lösung.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s